Dax Vorbörse

Dax: Erholung stockt vorbörslich - Berichtssaison geht weiter

onvista · Uhr

D

Quelle: Stonel/Shutterstock.com

Die Erholung des Dax dürfte am Mittwoch zunächst stocken. Knapp eine Stunde vor dem Börsenstart signalisierte der X-Dax den Dax mit 14.860 Punkten leicht im Minus. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 wird ebenfalls mit kleinen Verlusten erwartet. 

Am Montag war der deutsche Leitindex im Verlauf auf den niedrigsten Stand seit sieben Monaten abgerutscht, hatte am Ende aber die wichtige Unterstützung um die 14.800 Punkte gehalten. Am Dienstag folgte eine weitere kleine Erholung. 

Sollte es dem Dax allerdings gelingen, sich weiter in Richtung der psychologisch wichtigen 15.000-Punkte-Marke zu bewegen, wäre das ein positives Zeichen, schrieb Marktbeobachter Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. 

Das wird heute interessant

Im Blick bleibt neben dem Gaza-Krieg und den Renditen am US-Anleihenmarkt die Berichtssaison. Geschäftszahlen am Vorabend von US-Technologieriesen wie Microsoft und Alphabet hatten Licht und Schatten gezeigt. Unterschiedlich kamen am Morgen die Quartalsberichte der Deutschen Bank und von Beiersdorf an. Auf der Handelsplattform Tradegate lagen Deutsche Bank im Plus, während Beiersdorf nachgaben. 

Geschäftszahlen gab es auch von der VW-Sportwagentochter Porsche AG und vom Duftstoff- und Aromenhersteller Symrise. 

Unter den Nebenwerten zogen Traton-Aktien vorbörslich um knapp drei Prozent an. Die Nutzfahrzeugtochter von VW rechnet nach einem guten dritten Quartal im Gesamtjahr mit einer besseren Gewinnentwicklung

Erholung an der Wall Street

Die Anleger an den US-Börsen sind am Dienstag wieder etwas mutiger geworden. Unterstützung für den Dow Jones Industrial und die Nasdaq-Börsen kam von überwiegend erfreulichen Quartalsberichten großer US-Konzerne und besser als erwartet ausgefallenen Konjunkturdaten. Mit Spannung wurde zudem auf die nach Börsenschluss anstehenden Zahlen des Software-Giganten Microsoft und der Google-Mutter Alphabet gewartet.

Auch Asiens Börsen verzeichnen Kursgewinne

Die Erholung an den US-Aktienmärkten hat am Mittwoch auch positiv auf die Börsen in Asien abgestrahlt. Zudem will die Regierung in China die Wirtschaft erneut stützen.

Renten

  • Bund-Future: 128,83 (+0,01)

Devisen: Eurokurs wenig verändert bei 1,06 US-Dollar 

Am Vortag war der Kurs des Euro noch kräftig um etwa einen Cent gefallen. Unter anderem hatten enttäuschende Daten zur Stimmung der Einkaufsmanager auf eine schwache Wirtschaft im Euroraum hingedeutet und die Gemeinschaftswährung belastet. Im weiteren Tagesverlauf bleiben Konjunkturdaten im Mittelpunkt des Interesses. Auf dem Programm steht der Ifo-Geschäftsklimaindex, der als wichtigstes Konjunkturbarometer für die deutsche Wirtschaft für neue Impulse am Devisenmarkt sorgen könnte. 

Die jüngsten Konjunkturdaten aus der Eurozone deuten auf eine eher schwache konjunkturelle Entwicklung hin. Dies verstärkte zuletzt die Spekulation, dass die EZB bei der Zinsentscheidung am Donnerstag die Leitzinsen nicht weiter erhöhen könnte. Die Aussicht auf eine Zinspause der Notenbank im Kampf gegen die hohe Inflation hatte den Eurokurs zuletzt ebenfalls belastet.

  • EUR / USD: 1,0603 (+0,12)
  • USD / JPY: 149,85 (-0,04)
  • EUR / JPY: 158,88 (+0,07)

Ölpreise geben weiter nach 

Seit dem vergangenen Freitag hat sich Rohöl aus der Nordsee mittlerweile um mehr als fünf Dollar je Barrel verbilligt. Eine der Ursachen für den Preisrückgang beim Rohöl ist die Verzögerung der israelischen Bodenoffensive im Krieg gegen die islamistische Hamas und die Hoffnung, dass eine Ausweitung des Konflikts auf andere Länder im Nahen Osten durch diplomatische Bemühungen verhindert werden kann. 

Gestützt wurden die Ölpreise am Morgen allerdings durch die jüngste Entwicklung der Ölreserven in den USA. Am Vorabend war bekannt geworden, dass der Interessenverband American Petroleum Institute (API) in der Vorwoche einen Rückgang der Lagerbestände an Rohöl um 2,67 Millionen Barrel verzeichnet hat. Am Nachmittag werden die offiziellen Lagerdaten der US-Regierung erwartet, die für neue Impulse am Ölmarkt sorgen könnten. Fallende US-Ölreserven sorgen in der Regel für Auftrieb bei den Ölpreisen.

  • Nordseesorte Brent: 87,94 USD (-0,13 USD)
  • Sorte WTI: 83,57 USD (-0,17 USD)

Umstufungen von Aktien

- UBS HEBT ZIEL FÜR PUMA SE AUF 60 (57) EUR - 'NEUTRAL' 

- WDH/RBC HEBT ZIEL FÜR PUMA SE AUF 70 (69) EUR - 'OUTPERFORM' 

- JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR COCA-COLA AUF 62 (59) USD - 'OVERWEIGHT' 

- WDH/DZ BANK HEBT FAIREN WERT FÜR GENERAL ELECTRIC AUF 138 (134) USD - 'KAUFEN' 

- JEFFERIES SENKT ZIEL FÜR GENERAL MOTORS AUF 33 (35) USD - 'HOLD' 

- JEFFERIES SENKT ZIEL FÜR 3M AUF 100 (105) USD - 'HOLD' 

- UBS SENKT ZIEL FÜR GENERAL MOTORS AUF 41 (43) USD - 'BUY' 

- UBS SENKT ZIEL FÜR 3M AUF 98 (115) USD - 'NEUTRAL' 

- BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR UNICREDIT AUF 32,70 (32,10) EUR - 'OVERWEIGHT' 

- BARCLAYS SENKT MONDI PLC AUF 'UNDERWEIGHT' (EQUAL W.) - ZIEL 1150 (1485) PENCE 

- BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR BNP PARIBAS AUF 80 (83) EUR - 'OVERWEIGHT' 

- BERENBERG HEBT XP POWER AUF 'BUY' (HOLD) - ZIEL 1400 (2430) PENCE 

- DAVY STARTET OXFORD INSTRUMENTS MIT 'OUTPERFORM' - ZIEL 2200 PENCE 

- DAVY STARTET XAAR MIT 'OUTPERFORM' - ZIEL 200 PENCE 

- DAVY STARTET XP POWER MIT 'OUTPERFORM' - ZIEL 1940 PENCE 

- JEFFERIES HEBT AB DYNAMICS AUF 'HOLD' (UNDERPERFORM) - ZIEL 1220 (1470) PENCE 

- JEFFERIES HEBT ZIEL FÜR SPOTIFY AUF 175 (145) USD - 'HOLD' 

- WDH/JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR UNICREDIT AUF 34 (32) EUR - 'OVERWEIGHT' 

- WDH/RBC SENKT ZIEL FÜR BARCLAYS AUF 205 (220) PENCE - 'OUTPERFORM' 

- WDH/RBC SENKT ZIEL FÜR KERING AUF 540 (555) EUR - 'OUTPERFORM' 

- WDH/UBS HEBT ZIEL FÜR UNICREDIT AUF 40,50 (38,70) EUR - 'BUY' 

- WDH/UBS SENKT ZIEL FÜR BARCLAYS AUF 200 (210) PENCE - 'BUY'

Termine Unternehmen

06:45 CHE: Kuehne & Nagel, Q3-Zahlen

06:50 ESP: Banco Santander, Q3-Zahlen

07:00 DEU: Deutsche Bank, Q3-Zahlen (8.00 h Pk, 11.00 h Analystenkonferenz)

07:00 DEU: DWS, Q3-Zahlen (10.00 h Analystenkonferenz)

07:00 CHE: Sulzer, Q3-Zahlen

07:00 NLD: Akzo Nobel, Q3-Zahlen

07:00 FRA: Air Liquide, Q3-Umsatz

07:00 SWE: Skandinaviska Enskilda Banken, Q3-Zahlen

07:00 SWE: Alfa Laval, Q3-Zahlen

07:30 DEU: Beiersdorf, Q3-Zahlen (8.30 h Pk, 8.30 h Analystenkonferenz)

07:30 DEU: Symrise, Q3-Zahlen

07:30 NLD: KPN, Q3-Zahlen

08:00 NLD: Heineken, Q3-Zahlen

08:00 DEU: Porsche AG, Q3-Zahlen (9.00 h Pk)

08:00 DEU: Traton Q3-Zahlen (9.00 h Pk)

08:00 GBR: Reckitt Benckiser, Q3-Zahlen

08:00 GBR: Lloyds Banking Group, Q3-Zahlen

11:30 FIN: Kone Oyj, Q3-Zahlen

13:00 USA: CME Group, Q3-Zahlen

13:30 USA: Boeing, Q3-Zahlen

14:00 USA: T-Mobile US, Q3-Zahlen

17:45 FRA: Carrefour, Q3-Zahlen

22:00 USA: Align Technology, Q3-Zahlen

22:05 USA: Mattel, Q3-Zahlen

22:05 USA: IBM, Q3-Zahlen

22:30 USA: Meta, Q3-Zahlen

Termine Unternehmen ohne Zeitangabe

DEU: Intershop, Q3-Zahlen

DEU: DMG Mori, Q3-Zahlen

DEU: Takkt, Q3-Zahlen

FRA: Dassault Systemes, Q3-Zahlen

ITA: Saipem, Q3-Zahlen

NOR: Storebrand, Q3-Zahlen

NOR: Telenor, Q3-Zahlen

NOR: Schibsted, Q3-Zahlen

USA: General Dynamics, Q3-Zahlen

USA: Norfolk Southern, Q3-Zahlen

Termine Konjunktur

07:00 JPN: Frühindikatoren 8/23 (endgültig)

08:00 DEU: Bauhauptgewerbe Auftragseingang und Umsatz 8/23

09:00 ESP: Erzeugerpreise 9/23

10:00 DEU: Ifo Geschäftsklima 10/23

10:00 EUR: Geldmenge M3 9/23

10:30 GBR: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 10/23 (1. Veröffentlichung)

15:00 BEL: Geschäftsklima 10/23

16:00 USA: Verkauf neuer Häuser 9/23

16:00 CAN: Zentralbank, Zinsentscheid

16:30 USA: EIA Ölbericht (Woche)

18:00 RUS: Industrieproduktion 9/23

Sonstige Termine

09:30 LUX: Urteil des EU-Gerichts zu kartellrechtlichen Verstößen im bulgarischen Energiesektor

DEU: Jahresempfang der Wirtschaft 2023 und Podiumsrunde mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) u.a. auch mit Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck

BEL: Beginn Wirtschaftsgipfel Baden-Württemberg - EU 2023 zum Thema "Transformation gestalten - Wettbewerbsfähigkeit sichern", Brüssel

SWE: Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bei Nato-Industrie-Forum in Schweden

+ 09.20 Rede Stoltenberg

Redaktion onvista/dpa-AFX

Neueste exklusive Artikel