Quartalszahlen

Microsoft übertrifft Erwartungen – Umsatz und Gewinn deutlich gestiegen

onvista · Uhr (aktualisiert: Uhr)
Quelle: JOCA_PH/Shutterstock.com

Heute im nachbörslichen US-Handel um 22:00 Uhr MEZ hat Microsoft seine Bücher geöffnet und seine Zahlen für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2023/24 veröffentlicht.

Quartalszahlen Q2 für 23/24 Microsoft im Überblick

Das Cloud-System erzielte ein Umsatzplus von 20 Prozent auf 25,88 Milliarden Dollar, Analysten gingen von 25,29 Milliarden Dollar aus.

Der Umsatz der Sparte „Productivity and Business Processes „stieg um 13 Prozent auf 19,25 Milliarden Dollar. Zu dieser Sparte gehört LinkedIn.

Die Sparte „More Personal Computing” wuchs um 19 Prozent auf 16,89 Milliarden Dollar. Sie umfasst Windows, Surface, Bing und Xbox.

Das passierte im vergangenen Quartal

Im vergangenen Quartal schloss Microsoft die Übernahme von Activision Blizzard ab. Der Kauf kostete 68,7 Milliarden Dollar und war die bisher größte Übernahme des Konzerns. Microsoft kündigte zudem maßgeschneiderte Cloud-Chips an und begann mit dem Verkauf eines Copilot-Zusatzpakets für künstliche Intelligenz im Wert von 30 US-Dollar pro Monat zu Microsoft-365-Paketen.

Der Personalabbau ging weiter. Bei der Microsoft-Tochter LinkedIn wurden im Oktober etwa 700 Stellen gestrichen, zusätzlich zu den 10.000, die zu Beginn des Jahres angekündigt wurden. In der letzten Woche teilte Microsoft mit, dass es im Zuge der Activision-Übernahme rund 1.900 Mitarbeiter in seiner Spiele-Sparte entlässt, was etwa 9 Prozent der Belegschaft entspricht.

Das könnte dich auch interessieren

Neueste exklusive Artikel