Stabilus senkt Prognose für laufendes Geschäftsjahr

Reuters · Uhr
Quelle: (c) Copyright Thomson Reuters 2024. Click For Restrictions - https://agency.reuters.com/en/copyright.html

Berlin (Reuters) - Der Industrie- und Autozulieferer Stabilus senkt seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr.

Das im MDax notierte Unternehmen erwartet nach eigenen Angaben vom Dienstag nun einen Umsatz von 1,3 bis 1,35 Milliarden Euro und eine bereinigte Ebit-Marge von 11,7 bis 12,3 Prozent. Zuvor hatte Stabilus Erlöse von 1,4 bis 1,5 Milliarden Euro und eine Ebit-Marge von 13 bis 14 Prozent prognostiziert. Stabilus hatte aufgrund des herausfordernden Marktumfeldes bereits zum Halbjahr die Prognose auf den unteren Rand der erwarteten Bandbreiten für Umsatz und bereinigte Ebit-Marge konkretisiert.

Die neue Prognose basiere auf einer bislang schwächer als erwarteten Umsatzentwicklung im dritten Quartal und einem gedämpften Ausblick auf das vierte Quartal, teilte Stabilus weiter mit. Grund dafür sind primär geringere Abrufmengen in den Bereichen Automotive und Commercial Vehicles. Die erwartete Erholung im zweiten Halbjahr bleibt nach derzeitiger Einschätzung des Vorstands aufgrund der oben genannten Effekte aus.

(geschrieben von Birgit Mittwollen; Redigiert von Scot W. Stevenson; Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)

onvista Premium-Artikel