Bitcoin: Tether und New Yorker Staatsanwaltschaft einigen sich auf Vergleich – keine Marktmanipulation festgestellt – einer der größten Black Swans für den Krypto-Sektor fällt damit weg

onvista
Bitcoin: Tether und New Yorker Staatsanwaltschaft einigen sich auf Vergleich – keine Marktmanipulation festgestellt – einer der größten Black Swans für den Krypto-Sektor fällt damit weg

Nach dem schmerzhaften Selloff am Montag und Dienstag scheint Bitcoin sich gefangen zu haben und notiert wieder über der Marke von 50.000 Dollar. Die Zone im Bereich von 46.000 Dollar hat sich als starke Unterstützungszone erwiesen und der Kurs ist mehrmals an dieser abgeprallt.  Derzeit notiert die Kryptowährung mit einem Plus von gut 6 Prozent bei 51.000 Dollar.

Neue positive Nachrichten haben dem Preis Auftrieb gegeben, darunter die Nachricht, dass der Bezahldienstleister Square seine Bitcoin-Position mit einem weiteren Engagement von 170 Millionen Dollar signifikant erhöht hat. Auch ein positives Statement von Star-Investorin Cathie Wood von Ark Investment, die Bitcoin in seiner Funktion als unabhängigen Wertspeicher gelobt hat, sorgt für neuen Optimismus.

Tether einigt sich mit New Yorker Staatsanwaltschaft

Die wohl größte Erleichterung, die zunächst aufgrund der Korrektur ein wenig untergegangen war, ist jedoch der Ausgang der Untersuchungen gegen den Stablecoin-Herausgeber Tether und dessen Tochter-Börse Bitfinex, die sich nun auf einen Vergleich mit der New Yorker Staatsanwaltschaft geeinigt haben. Gegen die Firmen waren die Vorwürfe der Kapitalverschleierung und der Marktmanipulation erhoben worden, sowie dass nicht alle ausgegebenen Tether-Stablecoins mit Dollar gedeckt waren. Die New Yorker Staatsanwaltschaft hat Millionen von Dokumenten, die Tether vor ein paar Wochen ausgehändigt hatte, ausgewertet und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass zumindest die Vertuschung von finanziellen Verlusten durch Bitfinex der Wahrheit entspricht. Tether hatte versucht, unentdeckt den Verlust von 850 Millionen US-Dollar an Kunden- und Unternehmensmitteln eines Zahlungsabwicklers auszugleichen, die von staatlichen Behörden beschlagnahmt worden waren. Somit waren nicht alle Tether-Stablecoins zu jedem Zeitpunkt mit Dollar gedeckt. Tether bestätigt jedoch, dass die Summe mittlerweile vollständig und „mit Zinsen“ von Bitfinex zurückgezahlt worden ist.

“Bitfinex und Tether haben rücksichtslos und rechtswidrig massive finanzielle Verluste vertuscht, um ihr System am Laufen zu halten und ihre Gewinne zu schützen“, so die Äußerung der Generalstaatsanwältin Letitia James in einer Pressemitteilung. Die Behauptung, dass der Stablecoin jederzeit vollständig mit US-Dollar gedeckt gewesen sei, sei eine Lüge gewesen. “Diese Unternehmen verschleierten das wahre Risiko, dem Investoren ausgesetzt waren, und wurden von nicht lizensierten und nicht regulierten Unternehmen betrieben, die in den dunkelsten Ecken des Finanzsystems agierten.”

Keine Marktmanipulation

Die Vorwürfe der Marktmanipulation konnten allerdings nicht bestätigt werden. Im Krypto-Sektor wurde schon seit Jahren befürchtet, dass über Tether der Bitcoin-Preis mit Hilfe des Stablecoins in die Höhe getrieben wurde, indem diese ausgegeben und in den Markt gepumpt wurden, ohne sie zuerst mit Dollar zu decken, sondern erst im Nachhinein.

„Nach zweieinhalbjähriger Untersuchung beschränken sich die Ergebnisse der Generalstaatsanwaltschaft nur auf die Art und den Zeitpunkt bestimmter Offenlegungen“, so Charles Michael, ein Partner der Anwaltskanzlei Steptoe & Johnson LLC, der die Unternehmen bei der Untersuchung vertritt. „Und im Gegensatz zu Online-Spekulationen gab es keine Feststellung, dass Tether jemals Stablecoins ohne Deckung oder zum Zweck der Manipulation von Kryptopreisen herausgegeben hat.“

Die beiden Parteien haben sich in der Sache auf einen Vergleich geeinigt. Tether muss eine Strafzahlung in Höhe von 18,5 Millionen Dollar tätigen und hat sich zudem dazu verpflichtet, für die nächsten zwei Jahre vierteljährlich Berichte vorzulegen, die sämtliche Vermögenswerte aufzeigen, um eine vollständige Deckung des Tether-Stablecoins zu bestätigten. Ein Schuldeingeständnis wollte Tether Ltd. jedoch nicht abgeben.

Quelle: Twitter


Eine Erleichterung für den gesamten Krypto-Sektor

Die Ergebnisse stellen Tether nicht wirklich in ein besseres Licht als vorher. Im Gegenteil, sie bestätigen den unseriösen Ruf der Firma und dürften die aufstrebende Stablecoin-Konkurrenz am Markt noch antreiben. Auch wenn Tether mit einem blauen Auge davon gekommen ist und weiter am Markt agieren darf, dürfte sich der Marktanteil von Tether USDT weiter veringern, während Projekte wie USDC oder der mit Kryptowährungen gedeckte Stablecoin DAI weiter hinzugewinnen dürften.

Für den Gesamtmarkt ist jedoch die Nachricht, dass keine Manipulation durch Tether festgestellt werden konnte, ohnehin die viel wichtigere Nachricht, da dieser Umstand die einzige wirklich große und unmittelbare systemische Bedrohung für den Kryptosektor dargestellt hat. Das Ergebnis der Causa Tether dürfte zu einem großen Teil auch für das Ende der heftigen Korrektur, die zu Wochenanfang den Markt erschüttert hat, verantwortlich sein und könnte auch zu einer schnelleren Erholung des Kurses beitragen.

Von Alexander Mayer

Titelfoto: knipsdesign / Shutterstock.com

-Anzeige-

Das sind die Favoriten von Top-Investoren

Was wäre, wenn Sie in die Depots der größten Investoren der Welt schauen könnten?Einen Blick in das Depot von Warren Buffett, Bill Gates, Seth Klarmann oder Joel Greenblatt (dem Autor der „Zauberformel“) zu werfen – das wäre doch mal was. Die sog. 13F forms der SEC geben darüber Aufschluss. Doch diese Unterlagen sind nur schwer verständlich und es dauert Stunden diese Daten zu analysieren.Wir haben uns die Mühe gemacht und Ihnen die Depots der größten Investmentlegenden sauber aufbereitet.In den onvista Experten-Listen erhalten Sie als onvista club Mitglied einen Blick in die Portfolios weltbekannter und erfolgreicher Investoren.

Jetzt den onvista club 15 Tage kostenfrei testen und direkt Einblick in die Guru-Listen erhalten!

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Tether Krypto

  • 1,00 USD
  • +0,01%
20.04.2021, 19:33, BitcoinAverage
zur Chartanalyse
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen