Der Charme des 1. Monats im Quartal

HSBC
HSBC Daily Trading
 

 

Der Charme des 1. Monats im Quartal

Im "HSBC Daily Trading" nehmen saisonale Auswertungen einen festen Platz ein. Und das ist auch gut so, denn das Feld der "Saisonalitäten" ist aus unserer Sicht noch nicht abschließend erforscht. Anleger, die sich mit diesem Faktor auseinandersetzen, werden mit einem vertieften Markteinblick belohnt. Zudem lassen sich hier noch zum Teil unbekannte Renditepotentiale heben. Nach dieser allgemeinen Einleitung möchten wir uns einer konkreten Untersuchung widmen: Anhand der verschiedenen Aktienindizes (DAX®, Dow Jones®, S&P 500® sowie Nasdaq Composite) sowie unterschiedlichen Startzeitpunkten haben wir analysiert, ob es innerhalb eines Quartals nennenswerte Performanceunterschiede zwischen den einzelnen Monaten gibt. Um es vorweg zu nehmen: Der 1. Monat eines Quartals liefert deutlich bessere Ergebnisse als der zweite und dritte Monat! Beim DAX® wären aus einer Anfangsinvestition von 1 EUR – jeweils angelegt im 1. Monat eines jeden Quartals seit 1988 – 6,97 EUR geworden, während eine Investition immer nur im 2. Monat eines Quartals über die letzten 30 Jahre nur ein schmales Kursplus erzielt hätte und ein Engagement ausschließlich im dritten Monat des Quartals Anlegern sogar Verluste beschert hätte.

6407687805b0659880cddf255807964DAX® (Monthly)



Kombinierte Strategie: 1. Monat + gesamtes Q4

Ein Erklärungsansatz für diese saisonale Anomalie könnten die Risikobudgets auf Seiten der großen institutionellen Kunden sein. Vor allem zu Jahres-, aber auch zu Quartalsbeginn, werden diese neu verteilt, was eine positive Aktienmarktentwicklung offensichtlich begünstigt. Der Charme des 1. Monats des Quartals bestätigt sich auch beim Blick auf die deutlich längeren Kurshistorien der US-Standardwerte aus dem Dow Jones® (seit 1915) bzw. aus dem S&P 500® (seit 1928). Leider gilt an dieser Stelle: Keine Regel ohne Ausnahme! Im letzten Quartal performen Oktober, November und Dezember beim DAX® jeweils ähnlich positiv. In den USA sticht dagegen die Wertentwicklung im Dezember hervor. Die "Jahresendrally" scheint hier der dominierende Einflussfaktor zu sein. Die Schnittmenge aus beiden Beobachtungen bildet die folgende Investmentstrategie: In der ersten drei Quartalen setzen Anleger lediglich auf den ersten Monat des Quartals. In den letzten drei Monaten bis zum Jahresende sind sie indes komplett investiert. Der Chart zeigt die entsprechende Kursentwicklung der Strategie beim DAX®. Da Anleger nur sechs Monate engagiert sind, bringt der Handelsansatz eine deutliche Stressreduktion, die sich in einer geringeren Volatilität und einer sehr hohen Trefferquote von 67 % niederschlägt.

6407687805b0659880cddf255807964DAX® (Monthly)



Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren


Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Werbehinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

News-Archiv

weitere News
Stammdaten
Name
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Adresse
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf
E-Mail
zertifikate@hsbc.de
Info-Telefon
0800/4000 910 (kostenlos)
Kontakt-Fax
+49 (0)211 910 9 1936
Internet
www.hsbc-zertifikate.de/
Portrait

Als Pionier und Innovationstreiber innerhalb der deutschen Derivatebranche kann HSBC bei der Emission von Anlagezertifikaten und Hebelprodukten auf mehr als 25 Jahre Erfahrung zurückschauen. Unser Streben nach Produkt- und Serviceinnovationen steht von Anfang an im Einklang mit echtem Anlegernutzen. Attraktive Wertpapiere und verständliche Produktaufklärung bestimmen daher gleichermaßen das Produktangebot und die Kommunikation mit privaten Anlegern.

Kurs zu S&P 500 (NET TR) Index

  • 5.560,43 USD
  • -0,89%
27.02.2020, 19:07, außerbörslich