Deutsche Unternehmen setzen auf Entwicklungsservices der nächsten Generation, um die digitale Transformation schneller und effektiver zu gestalten

BUSINESS WIRE

Einer ISG Provider Lens™-Studie zufolge sind deutsche Unternehmen von der Geschwindigkeit und den Kosten der Digitalisierung frustriert und wünschen sich angesichts neuer Herausforderungen seitens COVID-19 bessere Ergebnisse

Viele deutsche Unternehmen sind aufgrund der Kosten und Verzögerungen der digitalen Transformation frustriert. Deshalb wenden sie sich mit ihrem Bedürfnis nach einer schnellen und kontinuierlichen Modernisierung an auf Anwendungsentwicklung und -wartung spezialisierte Serviceanbieter der nächsten Generation. Dies meldet eine neue Studie, die heute von der Information Services Group (ISG) (Nasdaq: III), einem führenden, globalen Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment, veröffentlicht wurde.

Der Studie „ISG Provider LensNext-gen Application Development & Maintenance (ADM) Services Report Germany 2020“ zufolge befürchten Unternehmen, dass ihre Digitalisierungsbemühungen zu langsam und teuer sind, nur mäßige Ergebnisse liefern und zu mehr Komplexität führen, die das Tagesgeschäft behindert. Diese Befürchtungen kommen zu einer Zeit, in der IT-Abteilungen mit den sich ständig ändernden Auswirkungen der Pandemie klarkommen müssen und schnelle, sichere Heimarbeitsplätzen mit höherer Softwarequalität benötigt werden.

„Die digitale Transformation ist sowohl in technologischer als auch kultureller Hinsicht ein anspruchsvolles Vorhaben“, sagt Andrea Spiegelhoff, Partner bei ISG EMEA in Deutschland. „Viele deutsche Unternehmen wollen diese Aufgabe gemeinsam mit Dienstleistern lösen, die gerade selbst neue Möglichkeiten und Arbeitsweisen ausloten.“

Deutsche Unternehmen wenden sich an ADM-Anbieter der nächsten Generation, da sie optimierte Technologieportfolios, Mitarbeitereffizienz und eine kontinuierlichen Steigerung der Kundenzufriedenheit wünschen, so die Studie. Der Wunsch der Unternehmen nach niedrigeren Entwicklungs- und Wartungskosten sowie höherer Systemstabilität erhöht die Nachfrage nach Services der Wartung von Anwendungen.

Dienstleister investieren mit Blick auf ihre eigenen Angebote erheblich in künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen (ML). und managen gleichzeitig die Integration mit den Technologieumgebungen ihrer Kunden, die KI, ML, IoT, Blockchain und andere neue Funktionen einbinden, so die Studie. Dies erhöht die Komplexität und stellt die Anbieter vor neue Herausforderungen.

Während Unternehmen in Deutschland der Studie zufolge agile Entwicklungsmethoden einführen, helfen Dienstleister bei den schwierigen kulturellen Aspekten dieses Übergangs mit Maßnahmen wie Hackathons oder Gamification. Der immer noch bestehende Fachkräftemangel in den Unternehmen hat jedoch leicht abgenommen.

Die Studie verzeichnet für 2020 eine größere Verbreitung von Methoden kontinuierlicher Anwendungstests , bei denen zunehmend Datenanalytik, künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen zum Einsatz kommen. Da immer mehr Testdaten zur Verfügung stehen, steigt die Bedeutung von Transparenz und Interpretation dieser Daten. Dies ist ein Trend, der überdies zu einer höheren Nachfrage nach besseren Visualisierungstools führt. Das Testen verlagert sich zudem in frühere Entwicklungsphasen, sodass auch kleine Softwarekomponenten schon so früh wie möglich getestet werden.

Für einige deutsche Unternehmen ist überdies der Brexit relevant, so die Studie weiter. Der sich abzeichnende Bruch zwischen Europa und dem Vereinigten Königreich, der Basis für zahlreiche indische Dienstleister, führt im deutschen Mittelstand zu der Frage, wo diese Anbieter in Zukunft tätig sein werden. Deutsche Mittelständler bevorzugen eine lokale Präsenz der Dienstleister und Deutsch als Sprache. Während sie Nearshore-Aktivitäten gegenüber offen sind, bleiben ihre Vorbehalte gegenüber Offshoring groß, so ISG.

Die Studie „ISG Provider LensNext-gen Application Development & Maintenance (ADM) Services Report Germany 2020“ bewertet die Leistungen von 34 Anbietern in sechs Marktsegmenten (Quadranten): „Next-gen ADM“, „Application Management Services - Midmarket/Niche“, „Agile Development“, „Continuous Testing - Large Accounts“, „Continuous Testing - Midmarket“ sowie „Expert Consulting & DevSecOps Consulting“.

Die Studie nennt Cognizant in fünf Marktsegmenten und Atos sowie Capgemini in vier Marktsegmenten als Leader. DXC Technology, HCL, IBM und Wipro werden in drei Quadranten sowie Deutsche Telekom (TSI) und Materna in zwei Quadranten als Leader bewertet. Zudem werden Accenture, Deutsche Telekom, Infosys und Zeiss Digital Innovation in jeweils einem Quadranten als Leader bezeichnet.

Des Weiteren wird HCL in drei Quadranten als Rising Star bezeichnet – nach Definition von ISG ein Unternehmen mit „vielversprechendem Portfolio“ und „hohem Zukunftspotenzial“. Infosys und TCS sind in jeweils zwei Quadranten Rising Star und Cognizant in einem Quadranten.

Eine überarbeitete Version der Studie ist bei Capgemini erhältlich.

Die Studie „ISG Provider LensNext-gen Application Development & Maintenance (ADM) Services Report Germany 2020“ ist für Abonnenten und den sofortigen Einzelkauf auf dieser Website verfügbar.

Über ISG Provider LensTM

Die Studienreihe ISG Provider Lens™ Quadrant ist der einzige Anbietervergleich seiner Art, der empirische, datengetriebene Forschungs- und Marktanalysen mit praxisbasierten Erfahrungen und Beobachtungen des global agierenden Beratungsteams von ISG kombiniert. Unternehmen erhalten eine Fülle detaillierter Daten und Marktanalysen, die ihnen die Auswahl geeigneter Sourcing-Partner erleichtern. ISG-Berater wiederum nutzen die Studien, um ihre eigenen Marktkenntnisse zu überprüfen und ISG-Geschäftskunden zu beraten. Die Studie untersucht derzeit Anbieter, die ihre Dienstleistungen weltweit anbieten, in Europa und Lateinamerika sowie in den USA, Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Skandinavien, Brasilien und Australien/Neuseeland. Weitere Märkte werden in Zukunft hinzukommen. Weitere Informationen zur Marktforschung ISG Provider Lens bietet diese Webseite.

Eine begleitende Studienreihe, die ISG Provider Lens Archetype Reports, bewertet als erste ihrer Art Anbieter aus der Sicht bestimmter Kundensegmente.

Über ISG

ISG (Information Services Group) (Nasdaq: III) ist ein führendes, globales Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment. Als zuverlässiger Geschäftspartner für über 700 Kunden, darunter mehr als 75 der 100 weltweit größten Unternehmen, unterstützt ISG Unternehmen, öffentliche Organisationen sowie Service- und Technologie-Anbieter dabei, operative Exzellenz und schnelleres Wachstum zu erzielen. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Services im Kontext der digitalen Transformation, inklusive Automatisierung, Cloud und Daten-Analytik, Sourcing-Beratung, Managed Governance und Risiko-Services, Services für den Netzwerkbetrieb, Strategie- und Betriebsdesign, Veränderungsmanagement sowie Marktforschung und Technologieforschung und -analyse. 2006 gegründet, beschäftigt ISG mit Sitz in Stamford, Connecticut, über 1.300 digitalaffine Experten in mehr als 20 Ländern. Das globale Team von ISG ist bekannt für innovatives Denken, Markteinfluss, tiefgehende Branchen- und Technologie-Expertise sowie weltweit führende Marktforschungs- und Analysefähigkeiten, die auf den umfangreichsten Marktdaten der Branche basieren. Weitere Informationen finden Sie unter www.isg-one.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210115005046/de/

Presse:

Philipp Jaensch, ISG

+49 151 730 365 76

philipp.jaensch@isg-one.com

Matthias Longo, Palmer Hargreaves für ISG

+49 152 341 464 63

mlongo@palmerhargreaves.com

Kurs zu INFORMATION SVCS GROUP IN... Aktie

  • 3,76 USD
  • +3,01%
05.03.2021, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu INFORMATION SVCS GROUP INC.

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere BUSINESS WIRE-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten