Hypoport: Immobilienkredite weiter stark gefragt

onvista
Hypoport: Immobilienkredite weiter stark gefragt

Die Eckdaten von Hypoport  für das erste Quartal haben den Aktien des Finanzdienstleisters am Mittwoch neues Leben eingehaucht. Nachdem sie seit Mitte März per Saldo nur wenig von der Stelle gekommen sind, schnellten sie nun an der Spitze im Nebenwerteindex SDax um mehr als sieben Prozent nach oben.

Der Finanzdienstleister Hypoport hat zum Jahresstart einmal mehr von der hohen Nachfrage nach Immobilienkrediten profitiert. Über Europace, einer Plattform für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite, sei das Volumen um rund 30 Prozent auf 27 Milliarden Euro gestiegen, teilte das im SDax  notierte Unternehmen am Mittwoch in Berlin mit. Vor allem das Geschäft zur Vermittlung von Immobilienfinanzierungen wuchs dabei einmal mehr kräftig.

„Wie schon in den vergangenen Jahren zeigen wir, dass unsere transaktionsbasierten Geschäftsmodelle für den privaten Immobilienerwerb prozentual zweistellig wachsen. Egal ob in Phasen starken Wirtschaftswachstums oder in schweren Konjunkturkrisen wie der aktuellen Corona-Krise“, sagte Unternehmenschef Ronald Slabke.

Redaktion onvista / dpa-AFX

Foto: OtmarW / Shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu HYPOPORT SE Aktie

  • 471,40 EUR
  • +4,29%
07.05.2021, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu HYPOPORT SE

HYPOPORT SE auf übergewichten gestuft
kaufen
7
halten
4
verkaufen
0
63% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 472,20 €.
alle Analysen zu HYPOPORT SE
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf HYPOPORT SE (334)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "HYPOPORT SE" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten