Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Impossible Foods: Bekommt Beyond Meat bald einen Konkurrenten an der Börse?

onvista
Impossible Foods: Bekommt Beyond Meat bald einen Konkurrenten an der Börse?

Im Lebensmittelsektor für Fleischalternativen und vegane Produkte könnte bald ein neuer Spieler den Aktienmarkt betreten. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters befindet sich der Beyond-Meat-Konkurrent „Impossible Foods“ derzeit in Gesprächen mit Investoren für eine weitere Finanzierungsrunde – Dabei geht es um Summen von bis zu 400 Millionen Dollar, die den Wert des Unternehmens noch  einmal verdoppeln könnten. Im Mai 2019 wurde der Wert von Impossible Foods auf 2 Milliarden Dollar geschätzt, nach dieser nächsten Finanzspritze könnten es 3 bis 5 Milliarden sein.

Wie Reuters unter Bezug auf mit der Sache vertraute Personen berichtet, könnte die Finanzierungsrunde den Weg frei für einen Börsengang machen. „Wir müssen alle Optionen in Betracht ziehen, um unser langfristiges Wachstum voranzutreiben. Wir haben jedoch keine Pläne oder einen Zeitpunkt für einen Börsengang angekündigt “, sagte eine Sprecherin von Impossible Foods.

Wer ist Impossible Foods?

Das Unternehmen hat seinen Sitz in Redwood City, Kalifornien und wurde im Jahr 2011 gegründet. 15.000 Restaurants, darunter die Fast-Food-Kette Burger King, werden in den USA, Hongkong, Macau und Singapur beliefert. Das Ziel des Unternehmens ist, Kunst-„Fleisch“ aus pflanzlichen Zutaten ohne die negativen Auswirkungen der Tierproduktion auf die Umwelt zu produzieren. Das Unternehmen untersucht Tierprodukte auf molekularer Ebene und wählt dann spezifische Proteine und Nährstoffe aus Pflanzen aus, um sich dem Geschmack von Fleisch- und Milchprodukten anzunähern. Im Juli 2016 brachte das Unternehmen den „Impossible Burger“ auf den Markt, den es mit der Aussage bewarb, dass er „aussieht, kocht, riecht, zischt und schmeckt wie konventionelles Rinderhackfleisch, aber vollständig aus Pflanzen gemacht wird“. Das Unternehmen kann sich zudem auf einige namhafte Stars als Investoren berufen, darunter Tennis-Star Serena Williams und Sängerin Katy Perry.

Was sagen Markt und Konkurrenz?

Laut einer Analyse der Marktforscher von Reports and Data soll der weltweite Markt für Fleischersatzprodukte von 2018 rund 4,5 Milliarden Dollar bis 2026 auf rund 7,7 Milliarden Dollar wachsen, die Wachstumsaussichten sind also potenziell gegeben.

Größte Konkurrenz ist wohl das im Sommer an der Börse gestartete Beyond Meat, das als Indikator sowohl für das große Interesse an dem Sektor, aber auch dafür genommen werden kann, dass der Markt noch eng ist und sich ein Hype abzuzeichnen scheint, der der tatsächlichen Entwicklung weit vorausgeht. Das IPO von Beyond Meat ist durch die Decke gegangen, mit Kurszuwächsen von bis zu 200 Prozent. Mittlerweile wurde jedoch wieder einiges an Gewinnen mitgenommen, auf 3-Monatssicht musste die Aktie wieder über 55 Prozent an Wert hergeben. Nach Bekanntgeben der weiteren Finanzierungspläne von Impossible Foods am Dienstag hat die Beyond-Meat-Aktie um 6 Prozent nachgegeben.

Aber auch die alteingesessenen Lebensmittelkonzerne bleiben nicht tatenlos und stellen eine große Konkurrenz dar, Namen wären hier unter anderem Nestlé, Kellogg und Tyson Foods. Die Kellogg`s Company hat mit ihrer Tochterfirma „Mornigstar Farms“ einen Wert, der der größte Einzelhersteller von künstlichem Fleisch in den USA ist und eine sehr breite Palette an künstlichen Fleischprodukten vorweisen kann.  Zuletzt gab der Konzern zudem bekannt, dass die gesamte Produktlinie bis 2021 auf 100 Prozent vegane Zutaten umgestellt werden soll. Mehr als 50 Prozent des Portfolios seien bereits umgestellt. Bis Ende 2019 sollen fast 65 Prozent der Produkte vollständig vegan sein.

Lesen Sie auch: Besser als Beyond Meat? Dieser Veggie-Diamant versteckt sich im Portfolio der Kellogg´s Company

onvista-Redaktion

Titelfoto: Lebid Volodymyr / Shutterstock.com

– Anzeige –

Schalte jetzt den Rendite-Turbo für dein Portfolio ein!

Mit Dividenden ETFs einfach und bequem ein Zusatz-Einkommen am Aktienmarkt erzielen. In unserem brandneuen, analysieren wir 3 Dividenden ETFs, die wir jetzt spannend finden. Klick hier, um diesen Bericht jetzt herunterzuladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Beyond Meat Aktie

  • 109,12 USD
  • -1,15%
17.01.2020, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu Beyond Meat

Beyond Meat auf übergewichten gestuft
kaufen
3
halten
2
verkaufen
0
60% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 98,35 €.
alle Analysen zu Beyond Meat
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Beyond Meat (2.073)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Beyond Meat" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten