Italien: Inflation zieht wie erwartet an

dpa-AFX

ROM (dpa-AFX) - In Italien hat sich der Preisauftrieb wie erwartet etwas verstärkt. Der nach europäischer Methode berechnete Harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) stieg um 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie die italienische Statistikbehörde Istat am Dienstag in Rom laut einer ersten Schätzung mitteilte. Analysten hatten dies im Schnitt erwartet. Im November hatte die Inflationsrate nur bei 0,2 Prozent gelegen.

Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Verbraucherpreise im Dezember um 0,2 Prozent und damit ebenfalls wie erwartet.

Die Europäische Zentralbank (EZB) strebt für den Euroraum auf mittlere Sicht eine Rate von knapp zwei Prozent an. In Italien ist die Teuerung im Vergleich zu den anderen Eurostaaten besonders schwach. Im gesamten Euroraum lag die Jahresinflationsrate im Dezember deutlich höher bei 1,3 Prozent. Die EZB hatte angesichts der niedrigen Inflation ihre Geldpolitik zuletzt Mitte September erneut kräftig gelockert./jkr/jsl/jha

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FTSE MIB Index

  • 22.559,70 EUR
  • +0,19%
20.01.2021, 08:52, BNP Paribas Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf FTSE MIB (893)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "FTSE MIB" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten