Lufthansa: „Die größten Sorgen sind abgehakt“ – Kaufempfehlung beflügelt die Aktie

onvista · Uhr

Eine Kaufempfehlung hat den Papieren der Lufthansa heute Rückenwind verliehen und sie mit einem Plus von 5,8 Prozent an die Spitze des MDax befördert. Der Stifel-Analyst Johannes Braun setzte in seiner „Buy“-Studie ein Kursziel von 10 Euro an. Die größten Sorgen seien abgehakt, nun könne man sich auf die Erfolge konzentrieren, so der Experte. Er hebt dabei die Entwicklung des freien Mittelflusses und die unerwartet schnell zurückgezahlten Staatshilfen hervor. Zudem rechnet Braun mit einer starken Sommersaison. Erst zum Wochenstart hatte der irische Broker Davy die Lufthansa-Papiere empfohlen.

Analyst Andrew Lobbenberg von der britischen Bank HSBC sieht derweil in den Plänen mit der Alitalia-Nachfolgerin ITA einen möglichen Dämpfer für die Kapitalmarkterfolge der vergangenen Monate. „Man hat einen guten Job gemacht, dem Markt zu erklären, dass man den Wertzuwachs für Anleger im Fokus hat“, so Lobbenberg. „Mit dieser möglichen Transaktion ruft man aber die vorherige Expansionsstrategie wieder in Erinnerung. Seit der Übernahme von Swiss Air war aber kein Zukauf mehr ein Erfolg – weder bei Austrian noch BMI, Brussels oder den Teilen von Air Berlin.“

Hintergrund: Die Container- und Kreuzfahrt-Reederei MSC erwägt zusammen mit der Lufthansa die mehrheitliche Übernahme der Alitalia-Nachfolgerin ITA Airways.

onvista/dpa-AFX

Titelfoto: Tupungato/shutterstock.com

onvista-Ratgeber: Öko-Fonds: So finden Sie die besten nachhaltigen Geldanlagen 2020