McDonald’s: Erholung von der Pandemie macht Fortschritte – Zahlen jedoch unter den Erwartungen

onvista · Uhr

Die Fast-Food-Kette McDonald’s erholt sich weiter von der Corona-Pandemie, auch wenn anhaltende behördliche Restriktionen in einigen Regionen weiter belasten. Im vierten Quartal stiegen die Umsätze um 13 Prozent auf rund sechs Milliarden US-Dollar (rund 5,3 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Die Auslandsmärkte wuchsen dabei stärker als der US-Markt. Dies lag auch daran, dass international deutlich weniger Restaurants geschlossen waren als im Vorjahr. Unter dem Strich verdiente der Burger-King-Konkurrent mit gut 1,6 Milliarden Dollar knapp ein Fünftel mehr. Dabei profitierte das Unternehmen auch von Erlösen aus dem Verkauf von Aktien an McDonald’s Japan sowie steuerlichen Vorteilen. Allerdings hatte der Markt allgemein mit mehr gerechnet – Der Umsatz liegt leicht unter dem erwarteten Betrag von 6,024 Milliarden Dollar. Vorbörslich fällt die Aktie um gut 2 Prozent.

onvista/dpa-AFX

Titelfoto: Ken Wolter / Shutterstock.com

onvista-Ratgeber: Fonds – alles was sie über ihren Einstieg in die Börse mit Investmentfonds wissen müssen