Nordex: Auftragseingang im dritten Quartal steigt um fast 50 Prozent – Aktie wird wieder beliebter

onvista
Nordex: Auftragseingang im dritten Quartal steigt um fast 50 Prozent – Aktie wird wieder beliebter

Die Nordex-Papiere ziehen heute um etwas mehr als 1 Prozent an. Damit baut die Aktie ihr Wochenplus auf deutlich mehr als 10 Prozent aus. Nachdem zuletzt neue Pläne von Chinas Staatschef Xi Jinping die Kursentwicklung bei regenerativen Energien angefacht hatte, liefert heute Nordex ein gutes Argument zum Kauf der Aktie. Der Windkraftanlagenbauer hat im dritten Quartal viele neue Aufträge eingefahren.

1,8 Gigawatt in drei Monaten 

Nordex hat im dritten Quartal Aufträge von insgesamt rund 1,8 Gigawatt für sich gewonnen. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum entspricht dies einer Steigerung von fast 50 Prozent, wie das Unternehmen am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Die Zahl der Windanlagen stieg dabei von 271 auf nun 389. Der größte Auftrag kam aus Australien. Das dortige Projekt MacIntyre kommt den Angaben nach auf eine Nennleistung von 923 Megawatt. Darüber hinaus erhielt Nordex Aufträge aus elf weiteren europäischen Ländern, unter anderem aus Deutschland, Frankreich und der Ukraine.

_______________________________________________

Redaktion onvista:

Die Aktie hat ordentlich korrigiert. In der Spitze hat der Kurs in diesem Jahr um fast 50 Prozent nachgegeben. Auf dem aktuellen Niveau scheinen die neuen Aufträge die Anleger wieder zum zugreifen zu verleiten. Das bekannte Problem hat Nordex allerdings noch nicht wirklich in den Griff bekommen. Es hapert weiterhin an der Profitabilität. Von den vielen Aufträgen bleibt unterm Strich nicht viel übrig.

Trotzdem scheint die Stimmung in der Branche wieder zu drehen. Chinas Staatspräsident hat Anfang der Woche verkündet verstärkt in Solar-und Windkraftanlagen zu bauen. Das hat besonders die amerikanischen Solar-Aktien in die Höhe getrieben. Aber auch die Nordex Papiere konnten davon profitieren.

Zudem hilft die Auftragsflut der Aktie wieder auf die Sprünge. Daher könnte sich der positive Trend – über 10 Prozent in dieser Woche –  noch eine Zeit lang fortsetzen, wenn die die Stimmung am deutschen Markt weiter aufhellt.

Zu beachten ist dann der 11. November. Da veröffentlicht Nordex seinen Bericht für das dritte Quartal. Sollte es weiter an der Profitabilität stark haken, dann ist ein Rücksetzer vorprogrammiert. Mutige Anleger setzen trotzdem auf eine weitere Erholung des Papiers.

Foto: Lukassek/shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Nordex Aktie

  • 15,05 EUR
  • -2,27%
18.10.2021, 22:26, Tradegate

onvista Analyzer zu Nordex

Nordex auf übergewichten gestuft
kaufen
16
halten
9
verkaufen
0
64% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 15,05 €.
alle Analysen zu Nordex
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Nordex (2.597)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Nordex" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten