Teamviewer: Aktie kämpft sich zurück – Hoch seit Sponsorenvertrag und Rückeroberung der 21-Tage-Trendlinie

onvista
Teamviewer: Aktie kämpft sich zurück – Hoch seit Sponsorenvertrag und Rückeroberung der 21-Tage-Trendlinie

Die Teamviewer-Aktie arbeitet weiter daran, sich von den Rückschlägen der letzten Wochen zu erholen. Im heutigen Handel sind die Papiere in einem insgesamt freundlichen Umfeld im Technologiesektor um 2,1 Prozent auf 39,63 Euro vorgerückt, in der Spitze näherten sie sich mit 39,80 Euro sogar wieder der 40-Euro-Marke. Sie knüpften damit an eine deutliche Erholung vom Vortag an. Da hatten sie die 21-Tage-Linie zurückerobert.

Durch den Kursanstieg erreichten die Papiere ein Hoch seit dem Kurssturz vor knapp vier Wochen, als der Anbieter von Fernwartungslösungen die Börsianer mit einem kostspieligen Sponsorenvertrag mit dem Fußballclub Manchester United überrascht hatte. Einige Analysten hatten seither gewarnt, den damit verbundenen negativen Gewinneffekt nicht zu einseitig zu betrachten. In den Aktienkurs seien zwar die mit Sponsoring-Aktivitäten verbunden Nachteile in Form der Kosten eingepreist, aber keine möglichen Vorteile durch die Werbung, kommentierte vor zwei Wochen etwa die RBC-Analystin Sherri Malek.

onvista/dpa-AFX

Titelfoto: II.studio / Shutterstock.com

onvista-Ratgeber: Rohstoffhandel – Worauf Anleger beim Trading mit den Schätzen der Natur achten müssen

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu TEAMVIEWER AG Aktie

  • 18,84 USD
  • +0,18%
17.05.2021, 19:03, FINRA other OTC Issues

onvista Analyzer zu TEAMVIEWER AG

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "TEAMVIEWER AG" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten