Varta: Bekommen die Short-Seller nach Gamestop jetzt auch beim Batterie-Produzenten eine verbraten – Aktie geht auf Allzeithoch aus dem Handel

onvista
Varta: Bekommen die Short-Seller nach Gamestop jetzt auch beim Batterie-Produzenten eine verbraten – Aktie geht auf Allzeithoch aus dem Handel

Die Aktie des Batteriekonzern aus dem baden-württembergischen Ellwangen ist mit einer wahren Achterbahnfahrt ins neue Jahr gestartet. Nach einem guten Auftakt in das Jahr 2021 gab die Aktie schon in der zweiten Woche des neuen Jahres ihre Gewinne wieder komplett ab. Ohne Nachricht springt die Aktie an einem schwachen Handelstag mit einem Plus von etwas mehr als 10 Prozent an die Spitze im MDax und geht mit einem neuen Allzeithoch in den Feierabend.

Chart Varta seit Jahresanfang

Knock-Outs zur Varta Aktie

Kurserwartung
Varta-Aktie wird steigen
Varta-Aktie wird fallen
Höhe des Hebels
510152030
510152030
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Es wird wild spekuliert

Schon seit einiger Zeit wird ist es bekannt, dass die Short-Seller ein reges Interesse an der Aktie von Varta haben. Die hohe Short-Quote und immer wieder aufkommende Nachrichten von stärker werdender Konkurrenz haben die Aktie trotz konstant guter Zahlen und Nachrichten in einem Korridor zwischen 100 und 120 Euro gefangen gehalten. Seit Anfang vergangener Woche hat die Aktie allerding wieder Fahrt aufgenommen, die heute ihren Höhepunkt mit einem neuen Allzeithoch erreicht.

Zusammenhang mit Gamestop?

Die einzige Nachricht, die heute zu Varta zu finden ist, dürfte die Aktie normalerweise nicht antreiben – es ist der Insiderverkauf eines Aufsichtsratsmitglieds. Daher wird bei den Spekulationen noch ein Stück weiter gegangen. Es wird für den heutige Kursanstieg ein weiterer Short Squezze vermutet.

Bei der Aktie von Gamestop haben die Shorties nämlich gerade eine herbe Schlappe erlitten. Das Papier der amerikanischen Einzelhandelskette für Computerspiele war laut CNBC, dass sich auf Daten von Factset bezieht, die am meisten leerverkaufte Aktie an den US-Börsen. Als dann der Short Seller Citron Research weiter auf die Aktie losging, war die Aufmerksamkeit der Online-Community WallStreetBets (WSB), die sich auf spekulative Investments spezialisiert hat nicht nur geweckt, sondern auch angestachelt, da der Short Seller die Investierten Anleger herausforderte.

Die Quittung folge auf dem Fuß. In der rund 2 Millionen großen Community von WSB wurde wohl massiv zum Kauf der Aktie aufgerufen, um einen Short Squeeze zu provozieren. Aus diesem Grund hob dann die Aktie von Gamestop auch in den vergangenen Tagen ab und die Short Seller schauten etwas dumm aus der Wäsche. Elon Musk, der ja auch jahrelang mit einer hohen Short-Quote bei der Tesla-Aktie zu kämpfen hatte, dürfte im stillen Kämmerchen sicherlich über diese Entwicklung gegrinst haben.

Was hat jetzt mit Varta zu tun?

Der Hedgefonds Melvin Capital, der laut Bundesanzeiger eine hohe Short-Quote an Varta hält, ist mit seiner Spekulation gegen Gamestop genauso auf die Nase gefallen, wie Citron Lemon. Jetzt wird an verschiedenen Stellen vermutet, dass Melvin Capital etwas Risiko aus seinen Büchern nimmt oder nehmen muss und daher ein Teil der Positionen bei Varta aufgelöst hat.

Quelle: Bundesanzeiger / Netto Leerverkaufspositionen

Befreiungsschlag für die Aktie?

Natürlich sind es nur Gerüchte, die sich gerade um den kräftigen Kursanstieg von Varta drehen. Sollten sie sich allerdings bewahrheiten, dann könnten auch die anderen Leerverkäufer in Zugzwang geraten sich aus den Papieren von Varta zu verabschieden und die Aktie weiter in die Höhe treiben. Ist nichts an den Gerüchten dran, könnte die Aktie nach dem steilen Anstieg der vergangenen Tage durchaus eine Korrektur vertragen, die neue Chancen eröffnet.

onvista Mahlzeit: Dax gibt Gewinne wieder ab – Lucid Motors, VW, Siemens Energy und Short-Seller erhält bei GameStop eine Lektion von WallStreetBets

Keine Folge mehr verpassen? Einfach den onvista YouTube-Kanal abonnieren!

Von Markus Weingran

Foto: MDart10 / shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Varta Aktie

  • 115,80 EUR
  • +0,87%
25.02.2021, 17:38, Xetra

onvista Analyzer zu Varta

Varta auf untergewichten gestuft
kaufen
2
halten
4
verkaufen
13
21% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 113,70 €.
alle Analysen zu Varta
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Varta (4.917)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Varta" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten