Werbung

Nvidia: Prognose wird nach unten angepasst - der Kurs ebenfalls

onvista · Uhr
Quelle: Michael Vi/Shutterstock.com

Obwohl die Stimmung an der Wall Street eigentlich gut ist, geht die Aktie von Nvidia heute um deutlich mehr als 6 Prozent in die Knie. Der Technologie-Konzern hat etwas überraschend Eckdaten für das zweite Quartal veröffentlicht und der Umsatz liegt dabei überraschend klar unter der bisherigen Prognose. Das kommt bei den Anlegern heute nicht sehr gut an. 

Über eine Milliarde weniger Umsatz

Ursprünglich wollte Nvidia im zweiten Quartal Erlöse in Höhe von 8,1 Milliarden Dollar einfahren. Diese Zahlen verfehlt der Tech-Riese allerdings sehr deutlich. Nach den vorläufigen Zahlen liegt der Umsatz von April bis Juni nur bei 6,7 Milliarden Dollar. Als Grund für den deutlichen Rückgang führt Nvidia seine Spieleinnahmen an, die deutlich schwächer als prognostiziert sind. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind sie um 33 Prozent abgesackt. 

Rechenzentren schwächelt auch 

Sand im Getriebe ist auch beim Geschäft mit den Rechenzentren. Es wächst zwar noch, aber lediglich um 1 Prozent, was ebenfalls deutlich unter den Erwartungen liegt. Am 24. August wird Nvidia seine endgültigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr veröffentlichen. Bis dahin dürfte die Luft erst einmal aus der Aktie raus sein. 

Meistgelesene Artikel

Werbung