Devisen: Euro notiert bei knapp 1,09 US-Dollar

dpa-AFX · Uhr (aktualisiert: Uhr)
Quelle: Bankoo/Shutterstock.com

Der Euro hat am Dienstag im frühen Handel bei knapp 1,09 US-Dollar notiert. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,0880 Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Der Wechselkurs hält sich damit in der Nähe des höchsten Stands seit etwa neun Monaten. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,0871 Dollar festgesetzt.

Am Dienstag richtet sich die Aufmerksamkeit am Devisenmarkt auf neue Konjunkturdaten. In vielen Ländern und Regionen werden die Einkaufsmanagerindizes erwartet. Die Unternehmensumfrage gibt Auskunft über die jeweilige konjunkturelle Lage. In der Eurozone haben sich die Frühindikatoren nach deutlichen Rückschlägen infolge des Ukraine-Kriegs zuletzt verbessert. Es wird mit einer weiteren Aufhellung gerechnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel