Mobilezone hebt die Dividende an

mydividends · Uhr

Der Schweizer Telekommunikationsdienstleister Mobilezone (ISIN: CH0276837694) wird die Dividende von 0,84 Franken auf 0,90 Franken (ca. 0,91 Euro) je Aktie erhöhen, wie der Konzern am Freitag mitteilte. Beim derzeitigen Kursniveau von 16,54 Franken (ca. 16,69 Euro) liegt die aktuelle Dividendenrendite auf Basis der geplanten Dividende bei 5,44 Prozent.

Die Generalversammlung findet am 5. April 2023 statt. Die Dividende wird am 14. April 2023 ausbezahlt. Ab dem 12. April 2023 wird die Aktie Ex-Dividende gehandelt.

Mobilezone erzielte im Jahr 2022 ein organisches Umsatzwachstum (währungsbereinigt) von plus 7,5 Prozent von 982 Mio. auf knapp 1 Mrd. Franken. Vom Umsatz wurden in Deutschland 69 Prozent und in der Schweiz 31 Prozent erzielt. Es wurde ein operatives EBIT von 70,6 Mio. Franken (Vorjahr: 66,7 Mio. Franken) und eine EBIT-Marge von 7,0 Prozent (Vorjahr: 6,8 Prozent) erzielt. Unter dem Strich betrug der Konzerngewinn 54,54 Mio. Franken (Vorjahr: 50,66 Mio. Franken). Die EBIT-Erwartung für das Geschäftsjahr 2023 beträgt 70 bis 77 Mio. Franken.

Mobilezone wurde 1999 gegründet und beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter an den Standorten Rotkreuz, Urnäsch, Köln, Bochum, Münster und Berlin. Neben Handy-Sortiment und Tarifpläne für Mobil- und Festnetztelefonie gehören Digital TV und Internet zum Angebot.

Redaktion MyDividends.de