Politico startet 2024 in Deutschland - Gordon Repinski leitet Team

dpa-AFX · Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Die US-Medienmarke Politico startet Anfang 2024 mit einem deutschen Angebot. Der Journalist Gordon Repinski (46) werde das Team leiten, kündigte Politico - ein Tochterunternehmen von Axel Springer - am Donnerstag an. Ein täglicher Newsletter (Berlin Playbook) erscheine ab Anfang des nächsten Jahres.

Repinski kommt von der Medienmarke "The Pioneer", dort war er Vize-Chefredakteur. Pioneer publiziert Newsletter und Podcasts. Springer hält Anteile an Media Pioneer. Repinskis berufliche Stationen davor waren unter anderem das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) und "Der Spiegel".

Die Marke Politico ist vor allem in den USA bekannt, expandiert aber auch in Europa. Die Journalisten berichten vor allem über Politikthemen in Newsletter-Form. 2021 kaufte Springer die digitale US-Mediengruppe Politico - das war die größte Unternehmensübernahme der Springer-Firmengeschichte. Politico wurde 2007 gegründet.

Die Chefin der Politico Media Group, Goli Sheikholeslami, teilte mit: "Als größte Volkswirtschaft in Europa und politisches Schwergewicht in der EU ist Deutschland eine logische Ergänzung für Politico. Das Berlin Playbook ist der ideale Weg, um Leser in Deutschland vom einzigartigen Wert Politicos zu überzeugen."

Wie Politico weiter mitteilte, wird Cecil von Busse General Manager in Deutschland und soll den Markteintritt und alle folgenden Schritte im Aufbau von Politico verantworten. Der Manager kommt von der Marke Insider (gehört auch zu Springer), wo er in New York tätig gewesen war.

Zu Politico zählen mehr als 1100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Nordamerika und Europa./rin/DP/zb

onvista Premium-Artikel