Aktien Frankfurt: Dax dreht kurz vor Rekordhoch ab

dpa-AFX · Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Kurz vor seinem Rekordhoch ist dem Dax am Dienstag etwas die Luft ausgegangen. Der deutsche Leitindex kam am Vormittag bis auf rund 37 Punkte an seinen Höchststand von Mitte Mai bei 18 892 Punkten heran. Am Mittag lag er mit 18 763 Punkten nun leicht im Minus.

Der MDax der mittelgroßen Werte behauptete derweil einen Zuwachs von 0,1 Prozent auf 27 315 Punkte, während der EuroStoxx 50 , das Leitbarometer der Eurozone, 0,3 Prozent einbüßte.

An der Spitze des Dax schafften Siemens Energy eine weitere Bestmarke seit August 2021. Im laufenden Jahr stellen sie mit einem Aufschlag von 121 Prozent alle anderen Werte in den Schatten.

Papiere von Symrise gewannen nach einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank 2,5 Prozent und waren zunächst sogar noch stärker gefragt. Analystin Virginie Boucher-Ferte war mit einem positiven Eindruck aus dem Treffen von Anlegern mit dem Finanzchef des Aromenherstellers gekommen. Alles laufe in die richtige Richtung, so die Expertin.

Im MDax bauten Redcare Pharmacy die jüngste Erholung kontinuierlich um 5 Prozent aus. Analyst Martin Comtesse von der Investmentbank Jefferies sieht den Rückschlag, der die Papiere der Onlineapotheke vom Jahreshoch im April bis vor einer Woche um 37 Prozent nach unten rauschen ließ, als Kaufchance. Der Experte schaut sich künftig regelmäßig App-Download- und Nutzerzahlen an, als wichtige Indikatoren für das Schlüsselthema E-Rezept.

Am Devisenmarkt stieg der Euro auf 1,0881 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,0843 Dollar festgelegt.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 2,66 Prozent am Montag auf 2,62 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,18 Prozent auf 123,96 Punkte. Der Bund-Future stieg leicht auf 130,35 Punkte./ag/jha/

--- Von Alex Gibson, dpa-AFX ---

Meistgelesene Artikel