Werbung
Short-Gewinn mitnehmen und drehen?

Trading-Chance Mercedes-Benz Group: Schlüssel-Supportzone erreicht

Trading-Chance-Redaktion · Uhr

Lange waren sich viele Investoren sicher, dass große Automobilkonzerne wie die Mercedes-Benz Group auch diesem schwieriger gewordenen Umfeld trotzen würden. Doch seit Anfang April ist die Zuversicht erheblich geschwunden, eine Korrektur setzte ein. Mittlerweile jedoch wirkt die Aktie „auskorrigiert“ und hat zudem eine massive Supportzone erreicht: eine Trading-Chance Long.

Quelle: onvista

Wir hatten an dieser Stelle am 6. März einen Short-Trade auf die Mercedes-Benz Group vorgestellt. Diese Position liegt zwar aktuell nur um die zwölf Prozent in der Gewinnzone. Aber es ist auch nicht der Gewinn, sondern die charttechnische Konstellation bei der Aktie, die jetzt anregt, die Position zu schließen und spekulativ ins Bullen-Lager zu wechseln.

Perspektive „Jammern auf hohem Niveau“

Richtig ist zwar, dass der bis Anfang April währende Höhenflug der Aktie äußerst ambitioniert war, da man da schon wissen konnte, dass die Mercedes-Benz Group 2024 keine noch höher steigenden Gewinne pro Aktie einfahren dürfte, sondern eher etwas weniger verdienen würde.

Aber das spielt sich auf grandios hohem Gewinnlevel ab. Und die selbst für die Automobilbranche niedrige Bewertung über das Kurs/Gewinn-Verhältnis (aktuell 5,6 auf Basis der 2024er-Konsens-Gewinnschätzung der Analysten) und die immens hohe Dividendenrendite sind Argumente, die die Aktie auf der Unterseite stützen können. Vom durchschnittlichen Kursziel der Analysten, das mit momentan 87 Euro weit über dem aktuellen Kursniveau liegt, mal ganz abgesehen.

Perfektes Sprungbrett für die Bullen

Aktuell wichtiger ist aber das Chartbild. Hier sehen wir, dass die ausgiebige Korrektur die Mercedes-Benz Group Aktie in eine ungewöhnlich massive Unterstützungszone geführt hat, in der man seit mehreren Tagen versucht, einen Boden auszubilden. Sie setzt sich aus einer bis Anfang 2023 zurückreichenden, horizontalen Supportzone, der unteren Begrenzung des mittelfristigen Aufwärtstrendkanals und, last but not least, der 200-Tage-Linie zusammen.

Quelle: marketmaker pp4

Gelänge es, hier zu drehen, wäre das ein ideales Sprungbrett für einen neuen Aufwärtsimpuls. Misslingt es indes, wäre das bullische Setup mit einem signifikanten Bruch dieser Zone umgehend vom Tisch, so dass ein Long-Trade mit einem ideal engen Stop Loss versehen werden kann.

Long-Trade an einem Schlüssel-Support

Wir stellen Ihnen für diese Trading-Chance Short ein Knock Out-Zertifikat Long mit unbegrenzter Laufzeit des Emittenten HSBC vor. Das Zertifikat hat einen Basispreis und K.O.-Level bei 51,207 Euro, daraus errechnet sich ein Hebel von 4,5. Den Stop Loss würden wir bei 61,90 Euro in der Aktie platzieren, das entspricht im Zertifikat einem Kurs von ca. 1,06 Euro. Die WKN dieses Long-Zertifikats auf die Mercedes-Benz Group lautet HG6BD3.

Wichtige Chartmarken:

Widerstände:  70,41 Euro,  71,06 Euro,  75,92 Euro,  77,45 Euro

Unterstützungen:  64,51 Euro,  65,32 Euro,  58,84 Euro,  55,08 Euro

Knock-Out Zertifikat Long auf die Mercedes-Benz Group

Die bisherigen Trades der „Trading-Chance“ für Sie in einer Watchlist:

Sie können mit einem Klick auf alle bisherigen Trading-Chancen zugreifen und sich ansehen, wie die dort vorgestellten Zertifikate und Optionsscheine gelaufen sind. Klicken Sie einfach auf den folgenden Button, das ist der Link zu unserer Trading-Chance Watchlist. Wenn Sie die zu den Produkten gehörigen Artikel lesen möchten, klicken Sie bitte einfach auf das „Sprechblasen“-Icon direkt rechts neben der Produktbezeichnung.

Denken Sie dabei aber daran, dass hier Gewinnmitnahmen, nachgezogene Stop Loss, mit Gewinn ausgelaufene Inline-Optionsscheine und ausgestoppte Positionen nicht eigens gekennzeichnet sind, hier finden Sie die Performance der Derivate ohne diese „Feinsteuerung“ seit dem Tag der Vorstellung.

Disclaimer: Die Trading-Chance ist ein Service der onvista media GmbH in Kooperation mit dem Dienstleister RealMoneyTrader. Für die Produktauswahl und den Inhalt des Artikels ist allein der genannte Dienstleister verantwortlich. Der Dienstleister versichert, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass die onvista media GmbH aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation mit angezeigten Emittenten von Zertifikaten eingegangen ist. Weiterhin empfehlen wir Interessenten vor einem möglichen Investment in die in diesem Artikel genannten Finanzinstrumente den jeweils relevanten und rechtlich ausschließlich maßgeblichen Wertpapierprospekt (Basisprospekt, die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen sowie etwaige Nachträge dazu) auf der Seite des jeweiligen Emittenten oder Ihrer depotführenden Stelle oder Handelspartner zu lesen, um sich möglichst umfassend zu informieren. Insbesondere gilt dies für die Risiken eines möglichen Investments in die genannten Wertpapiere. Die Darstellung und der Service sind eine Werbemitteilung und erfüllen nicht die Voraussetzungen an einen unabhängigen Research bzw. eine Anlageempfehlung.

onvista Premium-Artikel

Das könnte dich auch interessieren