5 interessante E-Auto-News von der BYD-Aktie, Tesla-Aktie, NIO-Aktie und Alibaba-Aktie

Fool.de
5 interessante E-Auto-News von der BYD-Aktie, Tesla-Aktie, NIO-Aktie und Alibaba-Aktie
Elektroauto mit Batterie

Nicht nur die Tesla-Aktie ist im letzten Jahr sehr stark gestiegen, sondern sehr viele Elektroautohersteller. Dazu gehörte auch die BYD-Aktie, die 2020 um mehr als 348 % zulegte. Traditionelle Verbrennerhersteller erlebten hingegen große Absatzeinbrüche.

Die Pandemie wirkte wie eine Art Beschleuniger für neue Technologien und Entwicklungen (Wasserstoff, Onlinehandel, E-Autos), wie beispielsweise die Entwicklung der Plug Power-Aktie oder der Amazon-Aktie eindrucksvoll zeigen.

1) BYD sammelt neue Gelder ein

Die Elektroautohersteller nutzen gerade die hohen Aktienkurse, um möglichst viel Kapital bei den Investoren einzusammeln. Zwar ist die Meldung noch nicht offiziell, doch Gerüchten zufolge hat BYD über die Banken CICC (A14213), Goldman Sachs und UBS 121,1 Millionen neue Aktien zum Kurs von 222 bis 228 Hongkong-Dollar platziert und so bis zu 27,61 Mrd. Hongkong-Dollar (2,94 Mrd. Euro) eingenommen.

2) BYD und ADL vertiefen Partnerschaft

Die britische Alexander Dennis Limited (ADL) und BYD UK werden ab der zweiten Jahreshälfte 2021 in Großbritannien noch intensiver zusammenarbeiten. Gemeinsam bauen sie Elektro-Ein- und Doppelstockbusse für den britischen Markt. BYD nutzt dabei ADLs Betriebe.

BYD reagiert damit auf die steigende Nachfrage aus Großbritannien. Seit 2015 konnten beide Unternehmen bereits etwa 500 Elektrobusse verkaufen. Damit stammten mehr als 70 % aller neuen Elektrobusse im Königreich von BYD. ADL ist eine Tochter der NFI Group, die weltweit zu den führenden Busherstellern gehört.

3) Tesla expandiert nach Indien

Aber auch den E-Auto-Pionier Tesla zieht es in neue Länder. So wird nun der indische Markt ins Visier genommen. Zwar kündigte Elon Musk diesen Schritt schon seit 2017 an, aber bisher waren keine tatsächlichen Aktionen auszumachen. Mit der Gründung einer Gesellschaft namens „Tesla Motors India and Energy Private Limited“ in Bangalore hat er allerdings jetzt Fakten geschaffen.

Auch in Indien halten grüne Technologien Einzug, sodass jetzt der richtige Zeitpunkt für Tesla gekommen sein könnte, um seine Wagen erfolgreich abzusetzen. Der Konzern muss allerdings zunächst viel Geld, beispielsweise in die Ladeinfrastruktur, investieren.

4) NIO sammelt ebenfalls Milliarden US-Dollar ein

Auch NIO-Aktien sind im letzten Jahr sehr stark gestiegen. Dies nutzte der chinesische E-Auto-Hersteller nun, um über zwei Wandelanleihen insgesamt 1,5 Mrd. US-Dollar einzusammeln. NIO stärkt auf diesem Weg seine Bilanz, muss aber ebenfalls weiterhin sehr viel Geld in seine weitere Expansion investieren. Bereits im Dezember 2020 hat NIO mit neuen Aktien 3 Mrd. US-Dollar eingesammelt.

Dabei werden die Wandelanleihen noch schlechter verzinst (mit 0 % beziehungsweise 0,5 %) als reine Unternehmensanleihen. Hinzu kommt, dass der Wandlungspreis für eine ADS-Aktie bei 93,06 US-Dollar liegt, während sie heute (20.01.2021) gerade einmal bei 57,59 US-Dollar steht.

5) Alibaba investiert in E-Autos

Selbst Unternehmen, die im Kerngeschäft keine Autos herstellen, investieren derzeit in den E-Automarkt, weil das Marktpotenzial noch sehr groß ist. Später, wenn er gesättigt ist, wird hingegen sehr wahrscheinlich eine Auslese und Marktbereinigung stattfinden.

Aktuell gibt es jedoch noch viel Geld zu verdienen und so haben Alibaba und SAIC Motor die Marke „IM“ gegründet. Zusammen möchten sie zunächst eine E-Limousine mit Festkörperbatterie und 2022 einen Elektro-SUV auf den Markt bringen.

The post 5 interessante E-Auto-News von der BYD-Aktie, Tesla-Aktie, NIO-Aktie und Alibaba-Aktie appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub - Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd., Amazon, Tesla und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2022 $1940 Call auf Amazon und Long January 2022 $1920 Call auf Amazon.

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Tesla Aktie

  • 682,22 USD
  • -8,05%
25.02.2021, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu Tesla

Tesla auf halten gestuft
kaufen
7
halten
30
verkaufen
22
50% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 547,90 €.
alle Analysen zu Tesla
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Tesla (21.677)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten