Aktien Wien Schluss: Guter ZEW-Index stützt Börsen

dpa-AFX

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Dienstag sehr fest geschlossen. Der österreichische Leitindex ATX stieg um 2,17 Prozent auf 2272,39 Punkte. Der breiter gefasste ATX Prime gewann 2,11 Prozent auf 1160,85 Zähler.

Auch an anderen Börsen ging es nach guten Wirtschaftsdaten aus Deutschland deutlich nach oben. Die Stimmung deutscher Finanzexperten hatte sich im August überraschend aufgehellt. Der vom ZEW-Institut erhobene Index der Konjunkturerwartungen stieg um 12,2 Punkte auf 71,5 Zähler und damit den höchsten Stand seit Jänner 2004.

Der ATX profitierte mit seiner starken Gewichtung von Bankwerten zudem von der europaweit guten Nachfrage nach Bankaktien. In Wien legten Erste Group bei starkem Volumen 3,85 Prozent auf 21,04 Euro zu. Bawag stiegen um 2,49 Prozent auf 32,16 Euro.

Titel der Raiffeisen Bank International (RBI) gewannen nach Meldung von Halbjahreszahlen des Bankkonzerns 2,12 Prozent auf 15,88 Euro. Trotz eines Gewinnrückgangs im ersten Halbjahr von über einem Drittel hält die RBI an ihrem Ausblick für das Gesamtjahr fest und rechnet mit einem geringen Kreditwachstum für 2020.

Größere Gewinne verbuchten auch einige andere Schwergewichte wie Andritz (plus 4,94 Prozent). DO&CO stiegen im Vorfeld ihrer am Mittwoch anstehenden Quartalszahlen um 7,95 Prozent.

Palfinger-Aktien legten nach einer Kurszielerhöhung 2,87 Prozent auf 23,30 Euro zu. Die Berenberg Bank hat ihr Kursziel für die Aktien des Salzburger Kranherstellers von 25,00 auf 27,00 Euro angehoben. Die Empfehlung "Buy" bestätigte Analystin Charlotte Friedrichs nach der jüngsten Zahlenvorlage.

Die größten Verlierer im Prime Market waren Addiko Bank mit einem Minus von 1,50 Prozent. Unter den wenigen weiteren Verlierern fanden sich Warimpex mit einem Abschlag von 0,79 Prozent./mik/dkm/APA/fba

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Raiffeisen Aktie

  • 12,94 EUR
  • -2,41%
25.09.2020, 17:35, Wiener Börse

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Raiffeisen

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Raiffeisen (591)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten