Bitcoin: Charttechnischer Ausbruch – Spannung vor anstehendem Coinbase-IPO sorgt für positives Momentum

onvista

Bitcoin hat es am Wochenende geschafft, sich wieder nachhaltiger über der Marke von 60.000 Dollar zu etablieren und kommt mit einer zwischenzeitlichen Notierung bei 61.200 Dollar wieder nahe an das Allzeithoch bei knapp 62.000 Dollar.

Bitcoin: Charttechnischer Ausbruch – Spannung vor anstehendem Coinbase-IPO sorgt für positives Momentum

Auf charttechnischer Ebene konnte der Kurs mit der jüngsten Aufwärtsbewegung nach oben aus einem aufsteigenden Dreieck ausbrechen, welches sich über mehrere Wochen geformt hatte. Eine erste Bestätigung hat der Kurs bereits durch das Abprallen an der vorherigen Widerstandslinie signalisiert.


Quelle: tradingview


Coinbase-Hype als positiver Faktor

Auf fundamentaler Ebene sorgt die steigende Spannung vor dem IPO von Coinbase für positives Momentum. Am Mittwoch, den 14. April wird das Unternehmen an der Nasdaq gelistet – die erwartete Bewertung liegt bei etwa 100 Milliarden Dollar. Es wird das erste große IPO eines Krypto-Unternehmens sein und somit auch ein Test, wie viel Interesse an den traditionellen Finanzmärkten nach dieser Art von Unternehmen herrscht. Allgemein wird jedoch erwartet, dass die Nachfrage riesig sein wird, da Coinbase nicht nur in den USA, sondern weltweit einer der wichtigsten und nach Volumen größten Krypto-Handelsplätze ist und vor allem im letzten Quartal eine extreme Umsatzsteigerung verzeichnen konnte. Das Unternehmen ist anders als viele andere Fintechs bereits deutlich rentabel und die wachsende Nachfrage am Kryptomarkt verspricht auch in Zukunft deutliches Potenzial.

„Ein Krypto-Unternehmen, welches ein IPO ausführt, ist ein großer Meilenstein“, sagte beispielsweise Nick Jones, CEO und Co-Gründer des Krypto-Wallet-Anbieters Zumo gegenüber Bloomberg. „Es sind Schritte wie diese, die das Sicherheitsgefühl der Nutzer mit Krypto-Werten erhöht und das Vertrauen in die gesamte Branche stärken.“

Die hohen Erwartungen könnten auch ein Stolperstein sein

Das Potenzial von Coinbase ist groß, jedoch auch die Erwartungen. Die im Raum stehende Bewertung ist alles andere als billig, wenn man es mit dem Umsatz der letzten Jahre und Monate in Relation setzt. Zwar konnte der Umsatz in Q1 2021 mit 1,8 Milliarden Dollar verfielfacht werden, doch es ist nicht sicher ob sich dieses Niveau mittelfristig halten wird. Daher steht die Bewertung in einem Vielfachen zum langfristig erzielten Umsatz – was jedoch andererseits auch nichts neues bei Tech-Aktien ist. Dennoch sollte man diesen Umstand als interessierter Investor im Hinterkopf behalten. Sollte eine 100 Milliarden Bewertung am Markt zustande kommen, sind in diese Zahl bereits hohe Zukunftserwartungen eingepreist und die Fallhöhe ist entsprechend deutlich, da der Aktienkurs stark durch die weitere Entwicklung von Bitcoin geprägt sein wird – der für seine volatilen Bewegungen bekannt ist.

Von Alexander Mayer

Titelfoto: Travis Wolfe / Shutterstock.com

onvista-Ratgeber: ETF-Ratgeber – So finden Sie die besten Indexfonds

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Bitcoin Krypto

  • 50.196,12 USD
  • -11,51%
13.05.2021, 14:46, BitcoinAverage
zur Chartanalyse

Weitere Werte aus dem Artikel

Dow Jones 33.587,66 Pkt.-1,98%
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen