Dax, Eurostoxx und US-Indizes: Aktienmärkte drehen nach weiterer FED-Ankündigung wieder deutlich ins Plus

onvista
Dax, Eurostoxx und US-Indizes: Aktienmärkte drehen nach weiterer FED-Ankündigung wieder deutlich ins Plus

Die wichtigsten europäischen Aktienindizes haben am Donnerstagnachmittag wieder deutlich angezogen. Angesichts positiver Impulse von der US-Geldpolitik stieg der Dax  zuletzt um 2,56 Prozent auf ein Tageshoch von  10 597 Punkten, nachdem er zuvor noch kurz ins Minus gerutscht war. Der EuroStoxx 50 gewann zuletzt 1,62 Prozent auf 2897,60 Punkte.

Auch die US-Börsen konnten positiv in den Handel starten. Der Dow Jones konnte ein Plus von 2,1 Prozent auf 23895 Punkte erzielen, der S&P 500 konnte um 1,9 Prozent auf 2800 Punkte klettern.

Die amerikanische Notenbank (Fed) stemmt sich mit billionenschweren Kreditprogrammen gegen die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise. So sollen über verschiedene Programme insgesamt bis zu 2,3 Billionen US-Dollar in die Wirtschaft gelenkt werden. Damit sollen unter anderem kleinere und mittlere Unternehmen sowie die Kommunen und Städte gestützt werden. Dies habe auch die Börsen diesseits des Atlantiks beflügelt, sagten Börsianer. Der Dollar gab seine Tagesgewinne ab, der Euro kletterte im Gegenzug um 0,4 Prozent auf 1,090 Dollar.

Knock-Outs zum Ölpreis Brent

Kurserwartung
Ölpreis Brent -Rohstoff wird steigen
Ölpreis Brent -Rohstoff wird fallen
Höhe des Hebels
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Lesen Sie hier die Details:

Fed bringt weitere billionenschwere Corona-Hilfen auf den Weg

Gespannt warteten Investoren auf die Beratungen der „Opec+“, zu der neben den Mitgliedern des Exportkartells weitere Rohöl-Förderländer wie Russland gehören. Eine Einigung auf eine Drosselung der Produktion gelte als sicher, sagte Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensberater QC Partners. „Von daher dreht sich alles um die Frage, ob die Förderkürzungen groß genug sein werden, um den Ölpreis nachhaltig zu stabilisieren.“

Vor diesem Hintergrund verteuerte sich die Ölsorte Brent aus der Nordsee um 3,5 Prozent auf knapp über 34 Dollar je Barrel (159 Liter).

onvista/dpa-AFX/reuters

Titelfoto: Travis Wolfe / Shutterstock.com

– Anzeige –

Mit Wechselpilot jährlich bis zu 500 € Energiekosten sparen

Nie wieder zu viel für Strom & Gas zahlen! Der preisgekrönte Wechselservice findet für Sie jedes Jahr automatisch den besten Tarif und kümmert sich zuverlässig um Ihren Wechsel. Einmal anmelden, jedes Jahr sparen.

Hier geht es zum Angebot

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Ölpreis Brent Rohstoff

  • 42,39 USD
  • +6,24%
05.06.2020, 19:59, Deutsche Bank Indikation
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Ölpreis Brent ... (51)

Derivate-Wissen

Sie möchten in "Ölpreis Brent " investieren?

Partizipationszertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Rohstoffs teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten