Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Doch (k)eine Jahresend-Rally für den Dax

Der onvista-Börsenfuchs
Doch (k)eine Jahresend-Rally für den Dax

Hallo Leute! In den Wirtschaftsmedien stellt man sich Frage, ob die Jahresend-Rally von Dax & Co. 2017 ausfällt. Oder geht sogar die langjährige Börsenhausse ihrem Ende entgegen? Derartige Sorgen konnten insbesondere Anleger mit Nahsicht-Brille in den vergangenen Tagen mehrfach verunsichern. Die Kursschwankungen haben zugenommen - mal deutlich unter 13.000, dann wieder drüber, sind aber keineswegs schon heftig.

Laut jüngster Handelsblatt-Umfrage signalisiert das Dax-Sentiment aber Entwarnung. Stephan Heibel, der die wöchentliche Erhebung unter mehr als 2.700 Anlegern analysiert, gibt es kein weiteres großes Abwärtspotenzial. „Ich denke, das war’s vorerst“, meint der Inhaber des Analysehauses Animusx. Das Sentiment, also die Stimmungslage, zeichnet ein optimistisches Bild der Anleger in Deutschland. Die sind demnach entsprechend positioniert. Und dann heißt es: Weiteres Kaufinteresse besteht jedoch nicht mehr, wohl aber existiert die Angst, bei fallenden Kursen die erzielten Buchgewinne zu verlieren. Daher werde bei leichten Anzeichen einer Korrektur sofort verkauft.

Nun konnte man in den zurückliegenden Monaten beobachten, dass die diversen Stimmungsindikatoren von Woche zu Woche wechseln können - du kannst dich also nicht auf sie verlassen. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass weite Anlegerkreise (insbesondere die marktbestimmenden Institutionellen) zunehmend kurzfristig operieren: schnell rein, schnell raus. Und das ist wiederum die Folge der verständlichen Nachdenklichkeit, wie lange und wie weit die Aktien noch steigen können.

Wir kennen längst die Argumente pro und contra, aber haben keine sichere Antwort. Aber ist denn eine Jahresschluss-Rally in den verbleibenden Wochen 2017 wirklich wichtig? Für einige Fondsmanager schon, für solche nämlich, die bisher zu skeptisch waren und deshalb gegenüber bullischen Konkurrenten performancemäßig schlecht aussehen. Aber Ihr, meine Freunde, solltet Aktien möglichst als langfristiges Investment betrachten. So gesehen ist es doch völlig Wurst, ob der Dax jetzt oder erst später neuen Auftrieb kriegt. Bleibt also cool und vergesst zwischendurch nicht, wenigstens einen Teil der Kursgewinne zu ernten!

Gestern Abend spricht mich auf dem Weihnachtsmarkt ein erfahrener Privatanleger (der mich kennt) an, der sich schon so verhält und seinen Cash-Anteil im Portfolio aufgestockt hat: „Und was soll ich damit jetzt machen?“ Darauf gibt es naturgemäß viele Antworten. Jeder muss seine finden. Ich hab ihm die Geschichte vom „Happy Depot“ erklärt, die Börsen-Dino Hermann Kutzer am Montag in seinem Video-Kommentar erzählte. Dazu mein Appell, immer wieder auch mal zuzuschauen - man muss nicht jeden Tag kaufen oder verkaufen!

Hinweis: Die Inhalte des „onvista-Börsenfuchs“ dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu DAX Index

  • 12.409,60 EUR
  • +0,26%
26.09.2018, 08:36, BNP Paribas Indikation

Zugehörige Derivate auf DAX (176.079)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten