Netflix: Rekordhoch nach starken Quartalszahlen – Gedanken über Aktienrückkäufe lassen Anleger aufhorchen

onvista
Netflix: Rekordhoch nach starken Quartalszahlen – Gedanken über Aktienrückkäufe lassen Anleger aufhorchen

Nach überzeugenden Quartalszahlen von Netflix sind die Aktien am Mittwoch auf ein Rekordhoch nach oben geschnellt. Im frühen Handel an der Nasdaq zogen sie in der Spitze um gut 15 Prozent auf knapp 578 US-Dollar an. Den bisherigen Höchststand hatten sie Mitte Juni vergangenen Jahres mit mehr als 575 Dollar erreicht.

Das Unternehmen ist zum Jahresende dank Serienhits wie „The Queen’s Gambit“, „Bridgerton“ und „The Crown“ und trotz eines verschärften Konkurrenzkampfs stark gewachsen. Die Geschäftszahlen übertrafen die eigene Prognose und die Erwartungen der Analysten deutlich. Bei der Zahl der zahlenden Abonnenten knackte das Unternehmen die Marke von 200 Millionen.

Gedanken über Aktienrückkäufe lassen  Anleger aufhorchen

Knock-Outs zur Netflix Aktie

Kurserwartung
Netflix-Aktie wird steigen
Netflix-Aktie wird fallen
Höhe des Hebels
510152030
510152030
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Antreiber für den Kurs dürfte aber auch die Ankündigung des Managements sein, erstmals seit 2011 wieder Aktienrückkäufe in Erwägung zu ziehen. „Während Walt Disney die Dividende aussetzt, bereitet sich Netflix auf Aktienrückkäufe vor“, schrieb Analyst Todd von Bernstein Research mit einem Seitenhieb auf den Kontrahenten im Streaming-Geschäft. Netflix dürfte fünf Milliarden Dollar an Liquidität vorhalten, schätzt der Experte.

Es zeichne sich ab, dass Konsumenten bereit seien, mehrere Streaming-Dienste gleichzeitig zu abonnieren und dass sich diese nicht substituierten, schrieb Analyst Manuel Mühl von der DZ Bank. Die Experten der schweizerischen Bank Credit Suisse ergänzten: „Mit der Ankündigung, ab dem zweiten Halbjahr 2021 Aktienrückkäufe zu tätigen, hat Netflix den letzten Nagel in den Sarg der Börsenbären geschlagen.“

Befreiungsschlag gelungen?

Von Oktober 2019 bis Juli 2020 hatte sich der Netflix-Kurs mehr als verdoppelt. Immer mehr Kunden abonnierten in dieser Zeit die Angebote des Serien-Produzenten. Anschließend pendelte der Kurs unter starken Schwankungen zwischen 460 und gut 570 auf und ab. Nun könnte der Befreiungsschlag auf dem Weg nach oben gelungen sein. Der Börsenwert des Unternehmens mit Sitz in Kalifornien ist mit der Kurs-Rally auf über 250 Milliarden Dollar gestiegen.

onvista/dpa-AFX

Titelfoto: pixinoo / Shuttterstock.com

onvista-Ratgeber: Aktien kaufen für Einsteiger – alles was Sie zum Thema Börse und Aktien wissen müssen!
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Netflix Aktie

  • 546,70 USD
  • -1,21%
25.02.2021, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu Netflix

Netflix auf übergewichten gestuft
kaufen
23
halten
4
verkaufen
0
85% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 444,90 €.
alle Analysen zu Netflix
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Netflix (9.652)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten