„NYT“: US-Gesundheitsbehörden wollen Impfungen mit Johnson & Johnson-Vakzin unterbrechen – Sicherheitsbedenken

onvista
„NYT“: US-Gesundheitsbehörden wollen Impfungen mit Johnson & Johnson-Vakzin unterbrechen – Sicherheitsbedenken

Die Furcht vor einem Impfrückschlag hat den Dax gegen Dienstagmittag zeitweise belastet. Der deutsche Leitindex drehte vorübergehend ins Minus, erholte sich dann zunächst aber wieder und notierte knapp in der Gewinnzone. Zuvor hatte die „New York Times“ unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtet, dass die US-Gesundheitsbehörden sich zeitnah für eine Unterbrechung der Corona-Impfungen mit dem Vakzin von Johnson & Johnson aussprechen werden. Der Grund seien Fälle von Blutgerinnseln bei einigen Geimpften.

Die Aktie des Pharmaunternehmens befindet sich im vorbörslichen US-Handel mit einem Minus von knapp 3 Prozent bereits deutlich unter Druck.

onvista/dpa-AFX

Knock-Outs zur Johnson & Johnson Aktie

Kurserwartung
Johnson & Johnson-Aktie wird steigen
Johnson & Johnson-Aktie wird fallen
Höhe des Hebels
510152030
510152030
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Titelfoto: Numstocker / Shutterstock.com

onvista-Ratgeber: CFD-Handel – Wie Sie mit kleinem Einsatz große Wirkung erzielen können

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Johnson & Johnson Aktie

  • 168,80 USD
  • -0,86%
11.05.2021, 21:22, NYSE

onvista Analyzer zu Johnson & Johnson

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Johnson & John... (1.840)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Johnson & Johnson" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten