onvista-Börsenfuchs: Die Nachrichten drängen Euch nicht zur Eile

Der onvista-Börsenfuchs
onvista-Börsenfuchs: Die Nachrichten drängen Euch nicht zur Eile

Hallo Leute! Schönes Fest gehabt? Die Börse ist jedenfalls fest genug, obwohl sich zwischen den Jahren (naturgemäß) nicht viel tut. Kaum jemand hat doch Bock auf größere Käufe oder Verkäufe. Wenn überhaupt macht man nur ein bisschen was - ein bisschen der fetten Gewinne 2019 realisieren oder ein bisschen nachkaufen, um auf den greifbar nahen historischen Höchststand des Dax zu spekulieren. Außerdem ist ja die Nachrichtenlage (bis auf ein paar Unternehmensmeldungen) insgesamt voll dünn.

Die jüngsten Nach-richten zu unserer Konjunktur sind keine - Ihr braucht Euch nicht danach zu richten. Nix Klares, keine deutlichen Signale für 2020. Hier ein paar Kostproben von heute: Nach einem Jahr geprägt von Konjunkturabkühlung und globalen Handelskonflikten erwartet die deutsche Wirtschaft auch 2020 keine durchgreifende Trendwende. Die Aussichten sind gedämpft. Allerdings dominiert nicht überall Pessimismus. Aha. Was wollt Ihr als Anleger damit anfangen? Dann finde ich ein typisches Zitat, das eigentlich immer gilt: „2020 wird für die deutsche Wirtschaft ein herausforderndes Jahr“, betont ein Industrieboss. Eine beeindruckende Prognose (für mich ist jedes Jahr herausfordernd).

In einer anderen aktuellen Agenturmeldung heißt es: Zaghafte Zuversicht, aber keine Trendwende. Nach kräftigem Gegenwind 2019 haben sich die Aussichten für das kommende Jahr in Teilen der deutschen Industrie etwas aufgehellt, geht aus einer Umfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) unter 48 Wirtschaftsverbänden hervor. Hm, es wird also doch besser? Dann aber gleich die Einschränkung: Ein zarter Hoffnungsschimmer, aber noch keine Entwarnung. Die Unsicherheit wird hoch bleiben. Also ein graues Bild, aber kein grausames. Denn ein schwerer Konjunktureinbruch wie im Jahr 2009 während der weltweiten der Wirtschafts- und Finanzkrise zeichnet sich nicht ab.

Dazu passt doch meine „Toyota-These“ (abgeleitet von einem früheren Werbespruch des japanischen Auto-Giganten): Nichts ist unmöglich in dieser verrückten Welt! Ihr braucht Euch nicht zu beeilen mit Rein oder Raus am Aktienmarkt, meine Freunde, bis der Handel in ein paar Tagen wieder richtig in Schwung kommt.

Hinweis: Die Inhalte des „onvista-Börsenfuchs“ dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Toyota Aktie

  • 65,35 USD
  • -1,26%
28.02.2020, 21:52, FINRA other OTC Issues

onvista Analyzer zu Toyota

Toyota auf kaufen gestuft
kaufen
1
halten
0
verkaufen
0
0% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 58,60 €.
alle Analysen zu Toyota
Weitere Der onvista-Börsenfuchs-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Toyota (79)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Toyota" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten