SDax: Ziel jetzt bei…

BörseDaily

Der kleinste Index der DAX-Familie SDax zieht derzeit steil hoch und konnte sich von seinen Jahrestiefs bereits 20 Prozent auf 9.375 Punkte lösen. Doch aus technischer Sicht gestaltet sich die Erholung weiter als temporäre Gegenreaktion auf die vorherigen Kursverluste.

Bis zum Jahr 2018 und einem Punktestand von 12.750 Zählern stieg der SDax kontinuierlich an. Seitdem aber wurde eine grobe Seitwärtsphase eingeschlagen, innerhalb dessen das Barometer noch bis Anfang Februar verweilte. Nur wenig später konnte zwar ein frisches Rekordhoch bei 13.088 Punkten markiert werden, schnell holte das Corona-Virus Händler jedoch auf dem Boden der Tatsachen runter und ließ den Index auf 7.841 Punkte regelrecht abstürzen.

Seit einigen Tagen läuft eine deutliche Erholungsbewegung, seit den Jahrestiefs konnte das Barometer wieder gut 20 Prozent an Wert zugewinnen. Doch hierbei dürfte es sich zunächst noch als technische Gegenreaktion auf die vorausgegangenen Kursverluste handeln, ein Anstieg an 10.105 Punkte wäre durchaus ableitbar - höher nicht!

Anschließend aber besteht die Gefahr einer erneuten Korrekturwelle sogar unter die aktuellen Jahrestiefs von 7.841 Punkten auf ein Niveau von rund 7.000 Zählern. Anleger sollten höchste Vorsicht walten lassen, die Krise ist noch lange nicht ausgestanden und dürfte auf Sicht der nächsten Monate noch tiefere Bremsspuren in der Weltwirtschaft hinterlassen!

SDAX (Tageschart in Punkten) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 9.409 // 9.564 // 9.845 // 10.000 // 10.105 // 10.358
Unterstützungen: 9.177 // 9.000 // 8.919 // 8.659 // 8.527 // 8.254

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu SDAX Index

  • 9.966,48 Pkt.
  • +1,67%
09.04.2020, 13:22, Xetra

Zugehörige Derivate auf SDAX (502)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "SDAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "SDAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten