VERBIO - Umweltministerin Lemke schickt Aktie in den Keller

GodmodeTrader · Uhr
VERBIO Vereinigt.BioEnergie AG - WKN: A0JL9W - ISIN: DE000A0JL9W6 - Kurs: 70,450 € (XETRA)

Newstechnisch geht es in der VERBIO-Aktie heute mächtig zur Sache. Umweltministerin Steffi Lemke ließ heute früh verlautbaren, dass man den Einsatz von Biokraftstoffen, die aus Nahrungs- und Futtermittel hergestellt werden, reduzieren möchte. Dann meldete sich Verbio mit einem Ausblick nach einem starken dritten Quartal zu Wort und hob die Prognose erneut an. Das Ergebnis soll nun bei ca. 430 Mio. EUR liegen. Einen vollständigen Nachrichtenüberblick im Liveticker erhalten Sie hier:

VERBIO im Guidants Newsticker! Nie wieder eine News verpassen!

Am Markt werden diese Nachrichten in Summe höchst kritisch aufgenommen. Zum Zeitpunkt dieser Zeilen liegt die Aktie über 13 % im Minus. Zwischenzeitlich brach dieser sogar schon über 20 % ein, womit sich die Korrektur der letzten Tage nicht nur fortsetzt, sondern massiv beschleunigt. Parallel dazu fiel der Kurs teilweise auch deutlich unter den Supportbereich bei 75 bis ca. 71,75 EUR zurück. Intraday gab es dann erst ab 65,50 EUR erste Käufe.

Wie geht es weiter?

Mit den heutigen Kursverlusten spitzt sich die Lage in der VERBIO-Aktie charttechnisch zu. Noch ist der Aufwärtstrend vor allen Dingen auf mittelfristiger Ebene intakt. In diesem Zusammenhang könnte tatsächlich der Preisbereich bei 65-63 EUR für ein bullisches Comeback genutzt werden. Ungünstiger Weise sieht man sich jetzt jedoch erneut den Widerständen bis hin zu 75 bzw. 80 EUR gegenüber. Diese müssten für weitere Gewinne in Richtung Jahreshoch geknackt werden.

Sollte dies nicht gelingen, muss über eine bärische Alternative nachgedacht werden. Im Rahmen dessen Scheitern die Bullen in ihren Bemühungen und es wird ein Abwärtstrend etabliert. Kommt es zu einem solchen, wären Abgaben in Richtung 50 EUR und dem dort beginnenden mittelfristigen Supportbereich einzuplanen.

VERBIO Vereinigt.BioEnergie AG

Fazit: In Summe würde ich in der VERBIO-Aktie den Bullen mittelfristig immer noch größere Chancen einräumen. Das Risiko hat jedoch zugenommen. Wer sich diesem nicht aussetzen möchte, wartet kurzfristig noch einige Tage ab, um die Lage besser sondieren zu können. Ansonsten ist der Preisbereich bei 65-63 EUR nicht uninteressant.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

GodmodeTrader 2022 - Autor: Rene Berteit, Technischer Analyst und Coach)

Meistgelesene Artikel