Wacker Chemie: USA mit stärkerer Nachfrage nach Solarstrom und Importverbot für Grundstoffe aus China – Polysilizium-Hersteller Wacker Chemie könnte der lachende Dritte sein

onvista

Das aufgrund der Klimabemühungen gute Umfeld für die Solarenergie-Branche und die gleichzeitig wachsenden Spannungen zwischen China und den USA könnten positive Effekte auf den deutschen Chemiekonzern Wackerchemie haben.

Wacker Chemie: USA mit stärkerer Nachfrage nach Solarstrom und Importverbot für Grundstoffe aus China – Polysilizium-Hersteller Wacker Chemie könnte der lachende Dritte sein

Laut der in Washington gut vernetzten Zeitung „Politico“ erwägt die US-Regierung ein Importverbot für den Solaranlagengrundstoff Polysilizium aus der chinesischen Region Xinjiang, dem Gebiet der unterdrückten Uiguren. So wächst der politische Druck auf die Regierung von Präsident Joe Biden, wegen der Menschenrechtsverletzungen Chinas aktiv zu werden.

Von einem solchen Schritt würde Wacker Chemie vermutlich profitieren, da es dann in den USA zumindest vorübergehend weniger Konkurrenz gäbe. Gleichzeitig setzen die USA im Kampf gegen den Klimawandel immer stärker auf Solarstrom, was die Nachfrage antreibt. Wacker Chemie produziert hochreines Polysilizium in Burghausen und Nünchritz, aber auch am US-Standort Charleston.

Das facht natürlich die Fantasie der Anleger an. Die Hoffnung auf noch bessere Geschäfte treibt die Aktie im heutigen Handel kräftig um 3,5 Prozent auf über 130 Euro.

Knock-Outs zur Wacker Chemie Aktie

Kurserwartung
Aktie wird steigen
Aktie wird fallen
Höhe des Hebels
510152030
510152030
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Erst vor wenigen Tagen hatten die Bayern ihre Jahresprognosen wegen gut laufender Chemiegeschäfte, aber auch der starken Nachfrage aus der Solarindustrie angehoben. Analyst Markus Mayer von der Baader Bank hatte mit Blick darauf betont, dass es sogar noch mehr Luft nach oben gegen könnte, sollte das positive Preisumfeld für Polysilizium bis zum Jahresende andauern.

onvista/dpa-AFX

Titelfoto: fotohunter / Shutterstock.com

onvista-Ratgeber: Kreditvergleich 2020 – So finden Sie den besten Kredit!
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Wacker Chemie Aktie

  • 153,45 EUR
  • -1,38%
17.09.2021, 22:26, Tradegate

onvista Analyzer zu Wacker Chemie

Wacker Chemie auf übergewichten gestuft
kaufen
48
halten
23
verkaufen
0
67% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 153,45 €.
alle Analysen zu Wacker Chemie
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Wacker Chemie (4.180)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Wacker Chemie" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten