Wie viele Kryptowährungen gibt es?

Fool.de · Uhr

Es gibt mittlerweile mehr als 12.000 Kryptowährungen und es werden immer mehr. Die Zahl der Kryptowährungen hat sich von 2021 bis 2022 mehr als verdoppelt. Ende 2021 kamen jeden Monat etwa 1.000 neue Kryptowährungen auf den Markt.

Das sind nicht nur gute Nachrichten. Viele neue Kryptowährungen haben nur den Zweck, ihren Entwicklern Geld zu bringen, was bedeutet, dass Investoren wählerisch sein müssen. Nur ein kleiner Teil der Kryptowährungen ist es wert, dass du dich über sie informierst und sie möglicherweise kaufst.

Warum ist die Zahl der Kryptowährungen so schnell gewachsen? Wir beantworten diese Frage und stellen im Folgenden die wichtigsten und einflussreichsten Kryptowährungen vor.

KryptowährungBeschreibung
BitcoinDie erste Kryptowährung und die größte nach Marktkapitalisierung.
Ethereum Die Kryptowährung mit der ersten programmierbaren Blockchain, die Entwickler nutzen können, um dezentrale Apps (dApps) zu entwickeln.
Tether (CRYPTO:USDT)Ein Stablecoin, der dem US-Dollar folgt und die Kryptowährung mit dem größten Handelsvolumen ist.
Cardano (CRYPTO:ADA)Eine Kryptowährung, die aufgrund ihres geringen Energieverbrauchs umweltfreundlicher ist.
Binance Coin (CRYPTO:BNB)Die native Kryptowährung auf der Binance Smart Chain, die von der beliebten Binance-Börse entwickelt wurde.
XRP (CRYPTO:XRP)Die native Kryptowährung von Ripple und Gegenstand einer Klage der SEC, die behauptet, dass es sich um ein nicht registriertes Wertpapier handelt.
Polkadot (CRYPTO:DOT)Eine Kryptowährung, die es verschiedenen Blockchains ermöglicht, miteinander zu kommunizieren und zu arbeiten.
Solana (CRYPTO:SOL)Eine Kryptowährung mit einer Hochleistungs-Blockchain, die ultraschnelle und kostengünstige Transaktionsverarbeitung ermöglicht.
Dogecoin (CRYPTO:DOGE)Der erste Memecoin, der große Popularität erlangte.
Monero (CRYPTO:XMR)Eine spendenbasierte Kryptowährung, die durch nicht zurückverfolgbare Transaktionen absolute Privatsphäre bieten soll.

QUELLE: AUTOR.

Warum gibt es so viele verschiedene Kryptowährungen?

Der Hauptgrund dafür, dass es so viele verschiedene Kryptowährungen gibt, ist, dass es praktisch keine Einstiegshürde gibt. Jeder, der eine Kryptowährung schaffen will, kann das tun. Selbst wenn du kein technisches Wissen hast, kannst du bei Fiverr jemanden beauftragen, eine Kryptowährung für weniger als 20 US-Dollar zu erstellen.

Das war nicht immer so. In den ersten Tagen gab es nur Bitcoin. Dann begannen Entwickler, Altcoins zu entwickeln. Ein Altcoin ist eine andere Kryptowährung als Bitcoin. Die meisten frühen Altcoins sollten die Leistung von Bitcoin verbessern oder einem anderen Zweck dienen.

Die meisten erfolgreichen Kryptowährungen haben immer noch einen Zweck oder ein Ziel. Entwickler schaffen Kryptowährungen in der Hoffnung, mit der Blockchain-Technologie ein reales Problem zu lösen.

Seit es extrem einfach geworden ist, eine Kryptowährung zu schaffen, hat die Menge an Geld, die in Kryptowährungen steckt, Leute angezogen, die versuchen, das schnelle Geld zu machen. Wenn du dir die Charts der kürzlich gestarteten Kryptowährungen ansiehst, wirst du viele davon sehen, die in irgendeiner Form „Elon“, „Shib“ oder „Doge“ im Namen tragen.

Wenn du auf der Suche nach einer guten Investition in Kryptowährungen bist oder einfach nur etwas über einige bemerkenswerte Projekte wissen möchtest, findest du hier die Kryptowährungen, die den größten Einfluss hatten.

Bitcoin

Bitcoin war die erste Kryptowährung der Welt. Ein anonymer Gründer, der sich Satoshi Nakamoto nannte, startete Bitcoin im Jahr 2009. Es sollte eine dezentrale, digitale Währung sein, die nicht von Banken oder Finanzinstituten abhängig ist.

Neuere Kryptowährungen sind technologisch fortschrittlicher und bieten viel effizientere Transaktionen, so dass Bitcoin heute hauptsächlich als Wertspeicher verwendet wird. Bitcoin hat einen bedeutenden First-Mover-Vorteil genossen, da es die mit Abstand bekannteste und wertvollste Kryptowährung ist.

Ethereum

Mit Ethereum wurde die Idee einer programmierbaren Open Source-Blockchain eingeführt. Entwickler können auf der Ethereum-Blockchain aufbauen, um ihre eigenen Kryptowährungs-Token und dezentralen Apps (dApps) zu entwickeln. Dies hat zur Gründung von dezentralen Finanzplattformen (DeFi) geführt, die dezentrale Versionen von traditionellen Finanzdienstleistungen anbieten.

Obwohl es inzwischen mehr Kryptowährungen mit programmierbaren Blockchains gibt, war Ethereum der Anfang von allem. Seine frühe Entwicklung hat ihm geholfen, sich als zweitgrößte Kryptowährung zu etablieren.

Tether

Tether ist der größte Stablecoin, also eine Art Kryptowährung, die sich an den Wert eines anderen Vermögenswerts anlehnt. Im Fall von Tether soll er dem Wert des US-Dollars folgen, was bedeutet, dass ein Tether normalerweise einen Wert von 1 US-Dollar hat.

Diese Kryptowährung ist nicht unumstritten. Das dahinter stehende Unternehmen, Tether Limited, hat über seine Reserven gelogen, als es fälschlicherweise behauptete, dass jeder Tether durch einen US-Dollar gedeckt sei. Trotz dieser und anderer Probleme ist Tether normalerweise die Kryptowährung mit dem größten täglichen Handelsvolumen.

Cardano

Cardano ist eine Open Source Blockchain-Plattform, die von einem der Mitbegründer von Ethereum entwickelt wurde. Sie zielt darauf ab, eine Vielzahl von Problemen zu lösen, darunter Finanzdienstleistungen und Identitätsnachweise für alle zugänglich zu machen. Die Entwicklung von Cardano basiert auf einer von Experten begutachteten Recherche und schreitet daher tendenziell langsamer voran als andere Projekte.

Cardano war eine der ersten großen Kryptowährungen, die den Proof of Stake zur Verifizierung von Transaktionen einsetzte. Dies ist eine energieeffizientere Alternative zum Proof of Work, das von Bitcoin und vielen anderen großen Kryptowährungen verwendet wird.

Binance Coin

Binance Coin ist die native Kryptowährung auf der Binance Smart Chain. Diese Blockchain-Plattform wurde von Binance, einer der beliebtesten Krypto-Börsen der Welt, entwickelt. Sie wurde schnell zu einer beliebten Alternative zu Ethereum, da die Gasgebühren (Transaktionsgebühren) deutlich günstiger sind.

Die Gasgebühren auf der Binance Smart Chain werden in Binance Coin bezahlt, du musst ihn also besitzen, um diese Blockchain zu nutzen. Die Binance-Börse bietet außerdem Rabatte auf die Handelsgebühren für Kunden, die Binance Coin besitzen.

XRP

XRP ist die native Kryptowährung für Ripple, ein Zahlungsprotokoll, das für schnelle und kostengünstige Transaktionen entwickelt wurde. Es ist speziell für internationale Geldtransfers gedacht und es gibt Hunderte von Finanzinstituten, die eine Partnerschaft mit Ripple eingegangen sind, um dessen Technologie zu nutzen.

Ripple ist bekannt dafür, dass es in einen Rechtsstreit mit der SEC verwickelt ist. Ende 2020 behauptete die SEC, dass Ripple nicht registrierte Wertpapiere in Form von XRP verkauft hat. Obwohl Ripple die Vorwürfe bestritt, haben viele führende Kryptobörsen den XRP-Handel daraufhin eingestellt.

Polkadot

Polkadot ist eine Plattform, die die Interoperabilität zwischen Blockchains erweitern soll. Blockchains, die sich mit Polkadot verbinden, können jede Art von Daten oder Vermögenswerten untereinander austauschen.

Polkadot ähnelt Ethereum insofern, als es eine programmierbare Blockchain ist, geht aber noch einen Schritt weiter. Entwickler können auf Polkadot ihre eigenen Blockchains erstellen. Sie ermöglicht auch Parachains, also parallele Blockchains, die zusammenarbeiten und jeweils ihren eigenen Zweck haben.

Solana

Solana ist eine Blockchain-Plattform, die auf Geschwindigkeit und Effizienz ausgelegt ist. Sie verarbeitet regelmäßig Tausende von Transaktionen pro Sekunde und ist in der Lage, 65.000 Transaktionen pro Sekunde zu verarbeiten. Die durchschnittlichen Kosten pro Transaktion liegen deutlich unter einem Cent.

Solana nutzt den Proof of Stake, um Transaktionen zu validieren, hat aber auch eine neue Methode namens Proof of History eingeführt. Diese Methode zeichnet auf, wann Transaktionen stattgefunden haben, und ist einer der Schlüssel für die schnelle Verarbeitung von Solana.

Dogecoin

Dogecoin ist eine Kryptowährung, die auf dem Meme Doge basiert. Die Erfinder des Coins starteten ihn 2013, um sich über die Spekulationen mit Kryptowährungen lustig zu machen. Er gilt weithin als der erste Memecoin und hat im Laufe der Jahre viele Nachahmer hervorgebracht.

Obwohl Dogecoin keinen Wettbewerbsvorteil oder einzigartigen Anwendungsfall hat, hat er es geschafft, zu einer der beliebtesten Kryptowährungen zu werden. Dogecoin und die Memecoins, die ihm folgten, sind der Beweis dafür, wie wichtig der Hype auf dem Kryptomarkt sein kann.

Monero

Monero ist eine Kryptowährung, die datenschutzfreundliche Technologien für Transaktionen nutzt. Das macht Transaktionen anonym und unauffindbar. Die meisten Kryptowährungen haben öffentliche Blockchains, die alle Transaktionsdaten enthalten, aber bei Monero können Beobachter diese Informationen nicht sehen.

Das hat Monero bei datenschutzbewussten Krypto-Enthusiasten sehr beliebt gemacht, aber es kann auch für kriminelle Bemühungen wie Geldwäsche und Steuerhinterziehung genutzt werden. Das Finanzamt hat ein hohes Kopfgeld für denjenigen ausgesetzt, der Monero knacken kann.

Warum sind Kryptowährungen wichtig?

Kryptowährungen verbessern die Aspekte der traditionellen Fiat-Währung. Sie brauchen keine Regierung und wickeln ihre Transaktionen selbstständig und ohne Finanzinstitute ab. Mit einer Kryptowährung können Menschen auf der anderen Seite der Welt schnell, kostengünstig und ohne Zahlungsdienste Geld überweisen.

Obwohl der ursprüngliche Zweck von Kryptowährungen darin bestand, herkömmliche Währungen zu ersetzen, ist das nicht mehr der einzige Verwendungszweck. Entwickler finden immer neue Wege, Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie zur Lösung realer Probleme zu nutzen.

Bei dem großen Angebot an Kryptowährungen ist es oft schwer zu wissen, wo man investieren soll. Es ist wichtig, dass du jede Kryptowährung, die du kaufen möchtest, sorgfältig recherchierst. Im Zweifel sind Aktien von Kryptowährungen und größere Coins die sichersten Investitionsmöglichkeiten.

Der Artikel Wie viele Kryptowährungen gibt es? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Lyle Daly auf Englisch verfasst und am 25.02.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Bitcoin, Ethereum und Fiverr International. 

Motley Fool Deutschland 2022

Foto: Getty Images