Agrarrohstoffe

    COFFEE "C" (KC) - NYB/C1

    US-Cent je Pfund (lb)
    (täglich)
    130,250 USc
    +0,85 USc+0,66 %
    COFFEE "C" (KC) - N… in EUR
    1,079 EUR
    COFFEE "C" (KC) - N… in CHF
    1,161 CHF
    Handelsdaten
    Tagesspanne
    129,40  –  130,25 USc
    52W-Spanne
    Werbung von pro aurum
    Schützen Sie Ihr Vermögen!
    Jetzt in Gold- und Silbermünzen diversifizieren.

    Kursentwicklung

    • 1 Tag
    • 1 Woche
    • 3 Monate
    • 1 Jahr
    • 3 Jahre
    • 5 Jahre
    • 10 Jahre
    • max.
    • 1 Tag
    • 1 Woche
    • 3 Monate
    • 1 Jahr
    • 3 Jahre
    • 5 Jahre
    • 10 Jahre
    • max.

    Alle Kurse

    Kursquelleletzter Kurs
    Zeit · Volumen
    ICE Futures U.S.
    täglich
    130,25 USc
    +0,85 USc · +0,66 %

     · unbekannt

    Wissenswertes zu COFFEE "C" (KC) - NYB/C1

    Der Konsum von Getränke wie Espresso, Kaffee Creman, Latte Macchiato oder Milchkaffee hat in den letzten Jahren immens zugenommen. Der Kaffeekonsum in privaten Haushalten hat sich auch enorm verändert. Während früher vor allem der Filterkaffe konsumiert wurde, sind heute hochwertige Kaffeemaschinen in jedem Haushalt fast Pflicht. Es werden Maschinen für gemahlene Kaffeebohnen, Kaffeepads oder Kapseln Kaffee von Hersteller wie Tchibo Cafissimo oder Nespresso angeboten. Mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 162 Liter jährlich ist Kaffee das Lieblingsgetränk der Deutschen. In anderen Europäischen Ländern wie Italien sind Kaffeegetränke auch beliebt und vor allem der Espresso sehr gefragt. Der größte Kaffeekonsument sind jedoch die USA.

    Entsprechend dem Konsumverhalten ist der Agrarrohstoff Kaffee ein sehr wichtiges Handelsgut. Auf einer Gesamtfläche von ca. 10 Millionen Hektar werden heute jährlich rund 129 Millionen Säcke a 60 kg Rohkaffee produziert. Fast 99% der Gesamtproduktion entfallen auf die beiden Hauptarten der Kaffeebohnen Arabica und Robusta. So wird die Sorte Arabica überwiegend in Mittel- und Südamerika angebaut, die Kaffee Sorte Robusta dagegen wächst in sehr heißen Regionen in Afrika und Asien. Brasilien ist mit mehr als einem Drittel der Gesamtproduktion der größte Arabica-Erzeuger der Welt. An zweiter Stelle bei der Arabica-Kaffee Produktion folgt Kolumbien. Die grünen Kaffeebohnen werden in der Regel kurz nach der Erne verschickt. Die Röstung erfolgt in Röstereien der Bestimmungsländer.

    Der Kaffeepreis ist entscheiden für die Wirtschaft einiger Exportländer. Die zwei wichtigsten Terminmärkte, an denen der Kaffeepreis bestimmt wird, befinden sich in New York und London. In New York wird an der New York Board of Trade (NYBOT) gehandelt. Die NYBOT ist eine Terminbörse für Future Verträge auf Rohstoffe und ist im Jahr 2007 in der ICS Futures U.S. aufgegangen. Die gehandelten Kontrakte notieren in US-Cent pro amerikanischem Pfund (lb) und umfassen 37.500 lbs. Das entspricht etwa 260 Säcken a 60 Kilogramm.

    Anleger können von der Entwicklung des Kaffeepreises profitieren, indem sie in Finanzprodukte wie Zertifikate, Optionsscheine oder Coffee ETCs investieren. Eine Alternative dazu sind auch Aktien von Unternehmen die mit Kaffeebohnen oder Kaffeemaschinen handeln wie Tchibo, Jakobs oder Nestle.