Werbung

EQS-News: Bitcoin Group SE legt Bericht für das erste Halbjahr 2022 vor: Weiterhin operativ profitabel trotz des extremen Marktumfeldes

EQS Group · Uhr

EQS-News: Bitcoin Group SE / Schlagwort(e): Halbjahresbericht/Halbjahresergebnis
Bitcoin Group SE legt Bericht für das erste Halbjahr 2022 vor: Weiterhin operativ profitabel trotz des extremen Marktumfeldes

22.09.2022 / 07:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Bitcoin Group SE legt Bericht für das erste Halbjahr 2022 vor: Weiterhin operativ profitabel trotz des extremen Marktumfeldes

Herford, 22. September 2022 – Die Bitcoin Group SE (ISIN DE000A1TNV91) hat heute ihren Halbjahresbericht 2022 veröffentlicht. Das Unternehmen, das über die 100-prozentige Tochtergesellschaft futurum bank AG den Kryptowährungshandelsplatz Bitcoin.de betreibt, blickt trotz des außerordentlich herausfordernden Umfeldes an den Finanz- und Kryptomärkten auf ein weiterhin profitables erstes Halbjahr 2022 zurück.

Die Bitcoin Group SE erzielte in den ersten sechs Monaten Umsatzerlöse in Höhe von EUR 5,6 Mio. (IFRS) nach EUR 17,7 Mio. im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag bei EUR 2,7 Mio. im Vergleich zu EUR 14,4 Mio. in der Vorjahresperiode. Aufgrund von Abschreibungen auf den Eigenbestand an Kryptowerten belief sich das Ergebnis je Aktie auf EUR -0,44, nach EUR 2,03 zum ersten Halbjahr 2021.

Der Umsatz- und Ergebnisrückgang ist vor allem den negativen makroökonomischen und geopolitischen Umständen geschuldet. Leitzinsanhebungen und Liquiditätsverknappung durch die Notenbanken zur Inflationsbekämpfung auf der einen Seite sowie Ukraine-Krieg, Energiekrise und damit verbunden die deutliche Eintrübung der globalen Wirtschaft auf der anderen Seite haben zu einer deutlichen Risikoreduktion bei den Investoren und Anlegern im Allgemeinen und bei den Krypto-Investoren im Speziellen geführt. Die daraus resultierende angespannte Stimmung an den Finanzmärkten prägte in Form einer rückläufigen Handelsaktivität die Geschäftsentwicklung der Bitcoin Group im ersten Halbjahr.

Ungeachtet dessen ist die Bilanzsituation der Bitcoin Group weiterhin sehr gut. Die Eigenkapitalquote lag zum 30. Juni 2022 bei 74,67 Prozent (31. Dezember 2021: 72,99 Prozent). Die liquiden Mittel beliefen sich zum 30. Juni 2022 auf EUR 19,35 Mio. nach EUR 20,28 Mio. zum Bilanzstichtag 2021. Die Netto-Krypto-Eigenbestände reduzierten sich aufgrund der Kursverluste der Kryptowährungen im ersten Halbjahr auf EUR 80,2 Mio. nach EUR 181,1 Mio. zum 31. Dezember 2021.

Die fortdauernden geopolitischen und konjunkturellen Unwägbarkeiten und die daraus für die Bitcoin Group SE resultierenden indirekten Auswirkungen sowie der sukzessive Ausstieg wesentlicher Zentralbanken aus der expansiven Geldpolitik erschweren eine valide Prognoseerstellung. Unter Berücksichtigung der verschlechterten Marktverhältnisse kann die Bitcoin Group SE die bisherige ambitionierte Prognose für das Geschäftsjahr 2022, die einen leicht rückläufigen Umsatz und ein EBITDA im oberen einstelligen Millionenbereich vorsah, nicht aufrechterhalten. Die Gesellschaft geht nunmehr von einem stark rückläufigen Umsatz aus, das EBITDA wird im unteren einstelligen Millionenbereich erwartet.

„Wir durchlaufen derzeit in jeglicher Hinsicht ungewöhnliche und extrem herausfordernde Zeiten. Dennoch bin ich überzeugt, dass wir mit mittlerweile 1.032.000 Kunden auf Bitcoin.de unseren Wachstumskurs fortsetzen werden. Wir sind finanziell hervorragend aufgestellt, um unsere Marktposition zielgerichtet auszubauen. Ungeachtet der herausfordernden Marktbedingungen sind Kryptowährungen in vielen Bereichen, egal ob als Assetklasse oder Bezahlmedium im Handel, fest etabliert und bleiben eine wichtige und chancenreiche Assetklasse. Bis sich die makroökonomischen Bedingungen wieder verbessern, ist nur eine Frage der Zeit, dann wird sich auch der Kryptomarkt wieder erholen. 2022 steht uns vielleicht ein Krypto-Winter bevor, aber auf Winter folgen bekanntlich Frühling und Sommer. Daher blicken wir grundsätzlich optimistisch in die Zukunft über 2022 hinaus“, sagt Marco Bodewein, Vorstand der Bitcoin Group SE.

Der Halbjahresbericht 2022 steht auf www.bitcoingroup.com im Bereich Publikationen zum Download bereit.

 

Über die Bitcoin Group SE:
Die Bitcoin Group SE ist eine Holding mit Schwerpunkt auf innovativen und disruptiven Geschäftsmodellen und Technologien aus den Bereichen Cryptocurrency und Blockchain. Die Bitcoin Group SE hält 100 % der Anteile an der futurum bank AG, die unter Bitcoin.de einen Handelsplatz für die digitalen Währungen Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitcoin Gold, Ethereum, Litecoin, Dogecoin, Bitcoin Satoshi Vision und Ripple betreibt, sowie 50 % der Anteile an der Sineus Financial Services GmbH, einem von der BaFin beaufsichtigten Finanzdienstleister.

Die Bitcoin Group SE ist im Primärmarkt der Börse Düsseldorf sowie an allen anderen Deutschen Wertpapierbörsen und XETRA notiert (Börsenkürzel: ADE, ISIN: DE000A1TNV91, WKN: A1TNV9). Mehr Informationen zur Bitcoin Group SE erhalten Sie unter bitcoingroup.com.

Über Bitcoin.de:
Bitcoin.de ist ein in Deutschland zugelassener Handelsplatz für Kryptowerte und mit mehr als 1.000.000 registrierten Nutzern zugleich einer von Europas größten Krypto-Marktplätzen. Nach gut 10-jährigem Betrieb steht Bitcoin.de im Ruf, einer der sichersten Krypto-Handelsplätze weltweit zu sein. Da die Nutzer keine Euro auf ein Treuhandkonto überweisen, sondern bequem von ihrem Bankkonto aus bezahlen, sind die zum Handel verwendeten Euro sogar einlagengesichert. Die von Bitcoin.de verwalteten Kryptowährungen werden zu 98 % in sicheren Cold Wallets gehalten. Als erster und weltweit bisher einziger Bitcoin-Handelsplatz lässt Bitcoin.de die Kundenguthaben einmal jährlich durch eine öffentlich-rechtlich bestellte deutsche Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (letzte Prüfung zum Stichtag 18. Oktober 2021) prüfen. Die einzigartige Integration mit einem Bankkonto der Fidor-Bank über den Expresshandel erlaubt es, den Handel so schnell wie auf einer Börse abzuwickeln. Neben Bitcoin können auf Bitcoin.de Ether (ETH), Bitcoin Cash (BCH), Bitcoin Gold (BTG), Litecoin (LTC), Bitcoin Satoshi Vision (BSV), Dogecoin (DOGE) und Ripple (XRP) gegen Euro gehandelt werden.

Kontakt:
Bitcoin Group SE
Marco Bodewein
Nordstraße 14
32051 Herford
E-Mail: ir2022@bitcoingroup.com
Telefon: +49.5221.69435.20
Telefax: +49.5221.69435.25
Website: www.bitcoingroup.com

Investor Relations Kontakt:
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Sara Pinto
Tel.: +49.89.1250903-30
E-Mail: pi@crossalliance.de
Website: www.crossalliance.de

 


22.09.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Bitcoin Group SE
Nordstrasse 14
32051 Herford
Deutschland
Telefon: +49.5221.69435.20
Fax: +49.5221.69435.25
E-Mail: ir2022@bitcoingroup.com
Internet: www.bitcoingroup.com
ISIN: DE000A1TNV91
WKN: A1TNV9
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf (Primärmarkt), Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1447641

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1447641  22.09.2022 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1447641&application_name=news&site_id=onvista

Meistgelesene Artikel

Werbung