Börse Stuttgart-News: Bonds weekly

dpa-AFX · Uhr

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Bundes-/Staatsanleihen

Der Euro-Bund-Future beendete die vergangene Handelswoche bei 139,33 Prozentpunkten. In die neue Woche startete er mit einem Abschlag bei 138,85 Prozentpunkten. Bis Dienstagnachmittag konnte der Euro-Bund-Future auf 139,95 Prozentpunkte zulegen. Dieses Niveau konnte er nicht halten und rutschte nach der gestrigen Leitzinserhöhung der US-Notenbank FED um 0,75% Prozentpunkte wieder ab. Am Donnerstagvormittag notiert der Euro-Bund-Future bei 137,43 Prozentpunkten. Gegenüber der Vorwoche ist die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe von 2,17% auf 2,24% gestiegen. Auch die Rendite der 30-jährigen Bundesanleihe konnte von 2,14% auf 2,18% zulegen.

Anlegertrends

USA nehmen zu 4,375% Kapital für zwei Jahre auf

Die USA begeben eine neue Anleihe (WKN A3LAY1) mit Fälligkeit zum 31.10.2024. Anleger erhalten einen jährlichen Kupon in Höhe von 4,375%. Die Zinszahlungen finden im halbjährlichen Turnus statt, erstmalig am 30.04.2023. Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit entspricht 100 US-Dollar in kleinsten handelbaren Einheiten von ebenfalls 100 US-Dollar. S&P vergibt für die USA ein AA+ Rating.

Nordrhein-Westfalen nimmt 2,5 Milliarden Euro auf

Das Land Nordrhein-Westfalen begibt eine zum 27.01.2028 fällige Landesschatzanweisung (WKN NRW0NP). Bei einem Emissionsvolumen von 2,5 Milliarden Euro bezahlt Nordrhein-Westfalen den Inhabern einen jährlichen Zins von 3,00%. Bereits am 27.01.2023 findet die erste anteilige Zinszahlung statt. Die weiteren Zinszahlungen erfolgen im jährlichen Turnus.

Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit entspricht privatanlegerfreundlichen 1.000 Euro in kleinsten handelbaren Einheiten von ebenfalls 1.000 Euro. S&P vergibt für Nordrhein-Westfalen ein AA Rating mit stabilem Ausblick.

Dow Chemical emittiert zwei Anleihen

Das amerikanische Chemieunternehmen Dow Chemical nimmt mittels zweier US-Dollar-Anleihen frisches Kapital auf. Dabei weist die erste Anleihe (WKN A3LAWM) mit einem Emissionsvolumen von 600 Millionen US-Dollar eine Fälligkeit zum 15.03.2023 auf. Dow Chemical zahlt seinen Gläubigern einen Kupon von 6,30%. Die Zinszahlungen in dieser Anleihe finden im halbjährlichen Turnus statt, erstmalig am 15.03.2023.Die zweite Anleihe (WKN A3LAWN) läuft bis zum 15.05.2053 und verfügt über ein Emissionsvolumen von 900 Millionen US-Dollar. Für die längere Laufzeit erhalten die Gläubiger mit 6,90% auch eine höhere Verzinsung. Die Zinszahlungen erfolgen ebenfalls im halbjährlichen Turnus, erstmalig am 15.05.2023.Beide Anleihen weisen einen Mindestbetrag der handelbaren Einheit von 2.000 US-Dollar in kleinsten handelbaren Einheiten von 1.000 US-Dollar auf. S&P vergibt für Dow Chemical ein BBB Rating mit positivem Ausblick. Die Anleihen können durch Dow Chemical vorzeitig gekündigt werden.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH; www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

Meistgelesene Artikel