Wacker Chemie verfehlt Erwartungen trotz Rekordergebnis

Reuters · Uhr (aktualisiert: Uhr)
Quelle: T. Schneider/Shutterstock.com

Eine schwächere Nachfrage hat Wacker Chemie zum Jahresende gebremst.

Der Münchner Spezialchemiekonzern habe 2022 zwar neue Bestwerte bei Umsatz und Ergebnis erzielt, teilte Wacker Chemie am Montag mit. Das operative Ergebnis (Ebitda) liege mit etwa 2,1 Milliarden Euro allerdings nur am unteren Ende der bisherigen Prognose von 2,1 bis 2,3 (Vorjahr: 1,54) Milliarden Euro. Im vierten Quartal betrug das Ergebnis nach vorläufigen Zahlen 360 Millionen Euro und verfehlte damit deutlich die Analystenschätzungen von im Schnitt 421,5 Millionen.

Den Bestandsabbau der Kunden bekam Wacker vor allem im Siliconegeschäft zu spüren. Zudem lief das Geschäft in China wegen der Corona-Restriktionen nicht wie erhofft. Das habe zu zunehmendem Importdruck und sinkenden Preise geführt. Die Preise für Spezialitäten seien dagegen weitgehend stabil geblieben. Insgesamt konnte Wacker seinen Umsatz 2022 deutlich steigern auf rund 8,2 Milliarden Euro von 6,2 Milliarden vor Jahresfrist. Endgültige Zahlen will der Konzern am 14. März veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel