Pinterest, Teladoc, Zoom & Co.: Sind die Corona-Highflyer nach ihrem Absturz jetzt einen Kauf wert?

Aktienwelt360 · Uhr

„Was hoch steigt, fällt tief.“ Mit diesem Sprichwort lässt sich die Achterbahnfahrt vieler Technologieaktien in den letzten drei Jahren gut beschreiben. Wir schauen auf die Zeit seit Beginn der Coronapandemie zurück und beschäftigen uns mit der Frage, ob die Aktie von Pinterest (WKN: A2PGMG), Teladoc Health (WKN: A14VPK), Zoom Video Communication (WKN: A2PGJ2) & Co. nun attraktiv bewertet sind.

Übertreibungen im Zuge der Coronapandemie

Bereits vor Beginn der Coronapandemie im Februar 2020 entwickelten sich viele Technologieunternehmen sehr gut. Wenn wir auf Pinterest, Teladoc und Zoom schauen, erkennen wir Umsatzwachstumsraten von 51, 32 und 88 % im Jahr 2019.

Getrieben durch diverse Lockdowns stieg die Nachfrage nach sozialen Medien, Telemedizin und Videokonferenzlösungen im Jahr 2020 stark an. Nach einem kurzen Schock im März 2020 antizipierten Anleger diese Nachfrage schnell und extrapolierten diese in die Zukunft. Die Aktienkurse explodierten infolgedessen.

Ausgehend vom Tief im März 2020 stiegen die Aktienkurse der drei Unternehmen innerhalb weniger Monate um knapp 600 %, rund 150 % und über 400 %. Die operative Entwicklung war zwar stark, konnte mit einem Umsatzwachstum von 48 %, 98 % und sagenhaften 326 % bei Zoom im Jahr 2020 jedoch nicht Schritt halten. Die Bewertungen der Aktien schossen somit in die Höhe. Zoom Video Communications wurde zwischenzeitlich mit einem KUV von knapp 70 gehandelt! Bei Pinterest und Teladoc Health pendelte das KUV in der Spitze um die 20.

Die Blase platzt

Spätestens seit dem Frühjahr 2021 zeichnete sich ab, dass sich die hohen Wachstumsraten der Coronazeit nicht auf Dauer halten lassen werden. Die schrittweise Öffnung der Weltwirtschaft sowie teilweise zunehmende Konkurrenz verdeutlichten, dass viele Geschäftsmodelle nicht so stark wie gedacht waren. Das zunehmend kritische Umfeld gegenüber Wachstumsaktien sowie die steigenden Zinsen taten ihr Übriges und führten zu einem Platzen der Blase.

Die Aktienkurse rauschten infolgedessen in die Tiefe und gaben mehr als alle Gewinn seit Beginn der Coronapandemie ab. Das Unternehmenswachstum schwächte sich deutlich ab, war jedoch bei allen genannten Unternehmen weiterhin positiv. Im jeweils letzten Quartal konnte Pinterest seinen Umsatz um 8 % steigern, Teladoc um 17 % und Zoom um 7 %.

Heutige Bewertungen und Aussichten

Alle drei Aktien notieren heute also tiefer als vor drei Jahren – zum Zeitpunkt, bevor die Coronapandemie begann. Während die Aktienkurse einen wilden Ritt hinter sich haben, entwickelten sich die dahinterstehenden Unternehmen operativ sehr gut. Die Umsätze vervielfachten sich. Auch die Free Cashflows sind zumindest bei Pinterest und Zoom deutlich gestiegen. Als Konsequenz sind die Bewertungen stark gefallen. Das KUV von Zoom liegt nun bei 5, das KGV bei 31. Bei Pinterest und Teladoc beträgt das KUV 6 und 2.

Ob diese Bewertungen nun attraktiv sind, hängt maßgeblich von den weiteren Aussichten der jeweiligen Unternehmen ab. Und hier muss man meiner Einschätzung nach genau hinschauen. Bei Teladoc macht mir zum Beispiel die Konkurrenz durch Big-Player wie Amazon und CVS Health mit entsprechenden Auswirkungen auf die Profitabilität und Wachstumsraten Sorgen. Pinterest hingegen sehe ich mit seiner speziell positionierten Plattform und der wieder steigenden Nutzeranzahl gut für die Zukunft aufgestellt. Ein Wiederreichen der Hochs vom Frühjahr 2021 erwarte ich allerdings bei allen Highflyern nicht so schnell.

Der Artikel Pinterest, Teladoc, Zoom & Co.: Sind die Corona-Highflyer nach ihrem Absturz jetzt einen Kauf wert? ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Sichere dir deinen Anteil am 1,83 Billionen (!) US-Dollar-Markt: 3 Aktien, um mit der Digitalisierung ein Vermögen zu machen

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten: Obwohl viele Growth-Aktien gecrasht sind, hat das Wachstum bei echten Innovatoren nicht aufgehört. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sich seinen Anteil an diesem Markt zu sichern, der für die Wirtschaft einen Benefit von bis zu 1,83 Billionen (!) US-Dollar generieren kann. Aktienwelt360 hat die drei Namen parat, die sich weitsichtige Investoren jetzt günstig ansehen.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Hendrik Vanheiden besitzt Aktien von Amazon, CVS Health, Pinterest und Teladoc Health. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Amazon, Pinterest, Teladoc Health und Zoom Video Communications.

Aktienwelt360 2023