Microsoft wappnet sich für mögliche europäische Datenschutz-Strafe

Reuters · Uhr
Quelle: (c) Copyright Thomson Reuters 2023. Click For Restrictions - https://agency.reuters.com/en/copyright.html

Bangalore (Reuters) - Eine drohende Strafzahlung wegen des Verstoßes gegen europäische Datenschutz-Bestimmung veranlasst Microsoft zu einer millionenschweren Rückstellung.

Als Reaktion auf Ermittlungen der irischen Datenschutzbehörde IDPC bei der Tochter LinkedIn würden etwa 425 Millionen Dollar zur Seite gelegt, teilte der US-Softwarekonzern am Donnerstag mit.

Die Behörde, die US-Technologiekonzerne im Namen der gesamten Europäischen Union (EU) überwacht, hatte die Praxis zielgerichteter Werbung bei dem Karriere-Netzwerk seit 2018 einer Prüfung unterzogen. Deren Ergebnisse sind nicht öffentlich. Von der IDPC war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

(Bericht von Hakan Ersen, redigiert von Hans Seidenstücker. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)

onvista Premium-Artikel