AKTIE IM FOKUS: Oracle winkt dank KI-Fantasie ein Rekordhoch

dpa-AFX · Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Zuversicht mit Blick auf die Boom-Technologie Künstliche Intelligenz (KI) dürfte den Aktien von Oracle am Mittwoch ein Rekordhoch bescheren. Im vorbörslichen Handel an der US-Börse Nasdaq schnellten die Papiere um 9 Prozent nach oben auf knapp 135 US-Dollar. Damit würden sie die bisherige Höchstmarke vom März bei knapp 133 Dollar hinter sich lassen. Der Börsenwert des Softwarekonzerns beträgt mittlerweile gut 370 Milliarden Dollar.

Der Softwarekonzern löste mit hohen Buchungen für seine Programme und mit Partnerschaften Optimismus für die künftigen Geschäfte aus. Der SAP -Rivale kündigte am Vorabend nach US-Börsenschluss einen Ausbau der Kooperation mit dem Tech-Riesen Microsoft und dem ChatGPT-Erfinder OpenAI an. So soll die Cloud-KI-Plattform von Microsoft auch auf Oracle-Datenzentren laufen. Zudem will der Suchmaschinenriese Google Oracle-Datenbanktechnik in seiner Cloud-Plattform anbieten.

Kurzfristig werde Oracle wohl von der Zusammenarbeit mit Microsoft und Google profitieren, schrieb Analyst Brent Thill von der Investmentbank Jefferies. Dass Microsoft das KI-Sprachmodell ChatGPT auf der Cloud-Infrastruktur von Oracle (OCI) trainiere, lasse darauf schließen, dass die KI-Angebote des Windows-Konzerns die eigenen technischen Möglichkeiten derzeit noch überstiegen. Längerfristig würden jedoch eher Microsoft und Google die Früchte ernten, vermutet der Experte, denn sie könnten nun auf Daten von Oracle zugreifen.

Beeindruckt zeigte sich Thill von der zuletzt starken Nachfrage nach den IT-Angeboten von Oracle. So sei der sogenannte bereits gesicherte zukünftige Umsatz (Remaining Performance Obligation, RPO) im vierten Geschäftsquartal um 44 Prozent nach oben geschnellt. Im dritten Quartal habe die Wachstumsrate noch 29 Prozent betragen. Von einem gesamten RPO von zuletzt 98 Milliarden US-Dollar entfielen allein gut 12,5 Milliarden Dollar auf 30 Aufträge im Zusammenhang mit KI, so der Tech-Analyst.

Angesichts dieser Dynamik erhöhten große Investmenthäuser wie UBS und die Bank of America ihre Kursziele für die Oracle-Aktie. Oracle habe im vergangenen Quartal zwar beim Umsatz die eine oder andere Zielmarke verpasst, schrieb Karl Keirstead von UBS. Die Story rund um Künstliche Intelligenz sei aber "stark genug, um die Stimmung zu heben". Er rät weiter zum Kauf der Papiere./bek/gl/mis

onvista Premium-Artikel