Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

AKTIEN IM FOKUS: Stahlbranche schwächer - Goldman: Stahlpreise unter Druck

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Papiere europäischer Stahlproduzenten haben vor dem Wochenende nachgegeben. Die Verluste reichten von 0,5 Prozent bei Thyssenkrupp über 1 Prozent für Salzgitter bis zu 1,3 Prozent für ArcelorMittal .

Analyst Eugene King von Goldman Sachs sprach von "schon seit Wochen andauernden Nachrichten über schwache Stahlpreise in den USA und Europa". Diese dürften vor allem der weltweit schwachen Nachfrage geschuldet sein. Auch hätten die Stahlproduzenten das Angebot nicht so stark eingeschränkt wie Anleger dies erwartet hätten. Zudem könnten Stahlkäufer mit dem Blick auf kommende Einfuhrquoten der Europäischen Union Importe vorgezogen und nun weniger Nachfrage haben./bek/fba


dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu ARCELORMITTAL S.A. Aktie

  • 13,53 EUR
  • +2,59%
21.10.2019, 17:35, Euronext Amsterdam

onvista Analyzer zu ARCELORMITTAL S.A.

ARCELORMITTAL S.A. auf übergewichten gestuft
kaufen
34
halten
6
verkaufen
2
80% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 13,45 €.
alle Analysen zu ARCELORMITTAL S.A.
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf ARCELORMITTAL ... (4.026)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "ARCELORMITTAL S.A." wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten