APA ots news: bp und OMV unterzeichnen 10-Jahres-LNG-Liefervereinbarung

dpa-AFX · Uhr
    Wien (APA-ots) - 

bp und OMV geben die Unterzeichnung einer langfristigen Kauf- und 
Verkaufsvereinbarung bekannt, die Lieferungen von bis zu 1 Million 
Tonnen Flüssigerdgas (LNG) pro Jahr für 10 Jahre ab 2026 vorsieht. 

Im Rahmen der Vereinbarung wird bp der OMV LNG aus ihrem 
vielfältigen und globalen LNG-Portfolio liefern, das über das Gate 
LNG Terminal in Rotterdam / Niederlande, wo die OMV über 
Regasifizierungskapazitäten verfügt oder über andere Terminals in 
Europa empfangen und regasifiziert wird. 

Alfred Stern, Vorstandsvorsitzender und CEO der OMV AG, sagte: 
"Eine der wichtigsten Prioritäten der OMV ist es, die 
Diversifizierung der Bezugsquellen voranzutreiben, die sowohl Gas aus 
eigener Produktion und externen Quellen aus Norwegen als auch 
zusätzliche LNG-Mengen umfasst. In Verbindung mit der jüngsten 
Nachricht über unsere zusätzlichen Gastransportkapazitäten bis 2028 
spiegelt die Vereinbarung mit bp unseren wesentlichen Beitrag zur 
Versorgungssicherheit unserer Kund:innen in Österreich und Europa 
wider. Unsere Partnerschaft mit bp, die sich über einen Zeitraum von 
10 Jahren ab 2026 erstreckt, ist ein wichtiger strategischer Schritt 
zur Diversifizierung und langfristigen Absicherung unserer 
Versorgungsquellen." 

Jonty Shepard, VP Global LNG Trading & Origination bei bp, sagte: 
"Wir bei bp, sehen LNG als einen wesentlichen Bestandteil der 
Energiewende und als entscheidend für unsere eigene Entwicklung zu 
einem integrierten Energieunternehmen. Wir freuen uns, diese 
LNG-Kauf- und Verkaufsvereinbarung mit der OMV abzuschließen, mit der 
uns eine langjährige Beziehung verbindet. Europa ist ein bedeutender 
LNG-Markt, und diese Vereinbarung mit der OMV ist ein weiterer Beweis 
für unsere Fähigkeit, LNG in die Region zu liefern und die 
Versorgungssicherheit für unsere europäischen Kund:innen zu 
gewährleisten." 

OMV Aktiengesellschaft  
Die OMV ist mit einem Konzernumsatz von EUR 62 Mrd und einem 
Mitarbeiterstand von rund 22.300 im Jahr 2022 eines der größten 
börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. 

Im Bereich Chemicals & Materials zählt die OMV durch ihre 
Tochtergesellschaft Borealis zu den weltweit führenden Anbietern 
fortschrittlicher und kreislauforientierter Polyolefinlösungen und 
ist eine europäische Marktführerin im Bereich Basischemikalien und 
Kunststoffrecycling. Gemeinsam mit den zwei wichtigen Joint Ventures 
- Borouge (mit ADNOC, in den VAE und Singapur) und Baystar (mit 
TotalEnergies, in den USA) - liefert Borealis Produkte und 
Dienstleistungen für Kunden auf der ganzen Welt. Der OMV 
Geschäftsbereich Fuels & Feedstock produziert und vermarktet 
Kraftstoffe sowie Rohstoffe für die chemische Industrie, betreibt 
drei Raffinerien in Europa und hält eine Beteiligung von 15% an einem 
Raffinerie Joint Venture in den VAE. Die OMV betreibt rund 1.700 
Tankstellen in acht europäischen Ländern. Im Geschäftsbereich Energy 
exploriert, erschließt und produziert die OMV Öl und Gas in den vier 
Kernregionen Mittel- und Osteuropa, Mittlerer Osten und Afrika, 
Nordsee sowie Asien-Pazifik. Die durchschnittliche Tagesproduktion 
lag 2022 bei 392 kboe/d. Zu den Aktivitäten gehört auch das Low 
Carbon Business sowie das gesamte Gasgeschäft. 

Die OMV wird sich von einem integrierten Öl-, Gas- und 
Chemieunternehmen zu einer führenden Anbieterin von innovativen 
nachhaltigen Kraftstoffen, Chemikalien und Materialien entwickeln und 
dabei eine weltweit führende Rolle in der Kreislaufwirtschaft 
einnehmen. Mit der Umstellung auf ein CO2-armes Geschäft, verfolgt 
die OMV das Ziel, bis spätestens 2050 in allen drei Scopes 
klimaneutral zu werden. 

OMV Aktien werden an der Wiener Börse (OMV) sowie als American 
Depository Receipts (OMVKY) in den USA gehandelt. 

bp 
bp hat sich zum Ziel gesetzt, Energie für die Menschen und unseren 
Planeten neu zu gestalten. Das Unternehmen beabsichtigt, bis 2050 
oder früher ein NetZero-Unternehmen werden und der Welt dabei helfen, 
dies ebenfalls zu erreichen. Dafür hat bp eine klare Strategie 
entwickelt. Weitere Informationen finden Sie auf [bp.com] 
(https://www.bp.com/). 

Cautionary statement: 
In order to utilize the 'safe harbor' provisions of the United States 
Private Securities Litigation Reform Act of 1995 (the 'PSLRA'), bp is 
providing the following cautionary statement. This press release 
contains certain forward-looking statements - that is, statements 
related to future, not past events and circumstances - which may 
relate to one or more of the financial condition, results of 
operations and businesses of bp and certain of the plans and 
objectives of bp with respect to these items. These statements are 
generally, but not always, identified by the use of words such as 
'will', 'expects', 'is expected to', 'aims', 'should', 'may', 
'objective', 'is likely to', 'intends', 'believes', 'anticipates', 
'plans', 'we see' or similar expressions. Actual results may differ 
from those expressed in such statements, depending on a variety of 
factors including the risk factors set forth in our most recent 
Annual Report and Form 20-F under "Risk factors" and in any of our 
more recent public reports. 

Our most recent Annual Report and Form 20-F and other period 
filings are available on our website at www.bp.com, or can be 
obtained from the SEC by calling 1-800-SEC-0330 or on its website at 
www.sec.gov. 

Rückfragehinweis: 
   OMV Communications 
   Sylvia Shin 
   Senior Vice President Communications 
   +43 1 40440-21357 
   public.relations@omv.com 
    
    
   bp press office London 
   +44 7919 217511 
   bppress@bp.com 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/145/aom 

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER 
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT *** 

OTS0004    2023-07-28/07:33

Das könnte dich auch interessieren

Neueste exklusive Artikel