Erste Group erzielt höheren Gewinn und plant Dividendenanhebung

mydividends · Uhr

Die österreichische Erste Group Bank AG (ISIN: AT0000652011) plant für das Geschäftsjahr 2023 mit einer Dividende in Höhe von 2,70 Euro je Aktie, wie am Montag bei Vorlage der Neunmonatszahlen bestätigt wurde.

In diesem Jahr wurde für das Geschäftsjahr 2022 eine Dividende von 1,90 Euro je Aktie ausgeschüttet. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses in Höhe von 32,90 Euro entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 5,78 Prozent. Die Hauptversammlung fand am 12. Mai 2023 in Wien statt.

Die Erste Group steigerte in den ersten drei Quartalen 2023 das Betriebsergebnis um 44,6 Prozent auf 4,18 Mrd. Euro (Vorjahr: 2,89 Mrd. Euro). Die Kosten-Ertrags-Relation verbesserte sich auf 46,8 Prozent (Vorjahr: 53,9 Prozent). Das den Eigentümern des Mutterunternehmens zuzurechnende Periodenergebnis stieg auf 2,31 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,65 Mrd. Euro).

Für 2023 erwartet die Erste Group ein Nettokreditwachstum von etwa 5 Prozent. Es wird eine Eigenkapitalverzinsung (ROTE) von über 15 Prozent angestrebt und die CET1-Quote der Erste Group sollte hoch bleiben, wie weiter mitgeteilt wurde.

Die Erste Group wurde 1819 als „Erste österreichische Spar-Casse“ gegründet. In knapp 2.000 Filialen werden Kunden in 7 Ländern in Österreich und Osteuropa betreut. Es werden rund 45.500 Mitarbeiter beschäftigt.

Redaktion MyDividends.de

Meistgelesene Artikel