American Express: Neuer Anlauf

Financial Service Group · Uhr

Mitte Februar letzten Jahres markierte American Express bei 199,55 US-Dollar sein vorläufig letztes Verlaufshoch und schlug anschließend wie die meisten Aktien in eine Konsolidierung ein. Hierbei kamen Abschläge auf 130,65 US-Dollar bis Mitte Oktober zusammen, insgesamt konnte aber die Horizontalunterstützung aus Anfang 2020 um 138,13 US-Dollar einen weiteren Wertverfall stoppen. In der Folge konnte American Express in diesem Jahr wieder deutlich zulegen, wurde aber die ersten Monate über durch den laufenden Abwärtstrend ausgebremst. Nun versucht das Papier im dritten Anlauf dem Abwärtstrend ein Ende zu setzen.

Volatilität dürfte hoch bleiben

Obwohl per Saldo der Abwärtstrend in der abgelaufenen Handelswoche geknackt werden konnte, tut sich die Aktie mit einem unmittelbaren Folgeanstieg schwer. Erst oberhalb von 180,00 US-Dollar dürfte das Papier wieder in den bullischen Modus wechseln, in der Folge könnten Kursgewinne an 182,15, 189,03 und schließlich 199,55 US-Dollar auf American Express zukommen. Fällt der Wert dagegen unter den 50-Wochen-Durchschnitt bei 162,23 US-Dollar zurück, würde dies Spekulationen um eine Korrektur auf 154,42 und darunter 148,26 US-Dollar auslösen.

American Express Comp. (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 175,31 // 176,57 // 178,79 // 180,52 // 182,15 // 184,26 US-Dollar
Unterstützungen: 169,81 // 164,33 // 162,23 // 157,95 // 153,50 // 148,67 US-Dollar

Fazit:

Zur Bestätigung des in der abgelaufenen Handelswoche vollzogenen Ausbruchs über den Abwärtstrend der letzten Monate sollte noch ein Wochenschlusskurs mindestens oberhalb von 180,00 US-Dollar zustande kommen. Nur in diesem Fall könnten anschließend Kursgewinne an 189,03 und am Ende 199,55 US-Dollar generiert werden. Für diesen Fall könnte dann beispielshalber das Open End Turbo Long Zertifikat WKN VM42RX zum Einsatz kommen. Die mögliche Renditechance bei vollständiger Umsetzung der Idee beträgt 75 Prozent. Ziele im Schein wurden bei 2,89 und 3,87 Euro errechnet. Eine Verlustbegrenzung sollte aber das Niveau von vorläufig 168,00 US-Dollar nicht überschreiten, woraus sich im vorgestellten Schein ein Stopp-Kurs von 0,95 Euro ergeben würde.

Strategie für steigende Kurse
WKN: VM42RX Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 2,06 - 2,11 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 150,60 US-Dollar Basiswert: American Express Comp.
KO-Schwelle: 150,60 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 173,25 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 3,87 Euro
Hebel: 7,9 Kurschance: + 75 Prozent
Börse Frankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Das könnte dich auch interessieren

Meistgelesene Artikel