AKTIEN IM FOKUS: Autowerte sehr schwach angesichts drohender China-Zölle

dpa-AFX · Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Ein Bericht über mögliche chinesische Zölle auf Autos hat den Aktien der deutschen Hersteller am Mittwoch zugesetzt. Insidern zufolge könnte China Zölle von bis zu 25 Prozent erheben auf Importe von Fahrzeugen aus der Europäischen Union und den USA. Dies teile die "China Chamber of Commerce to the EU" auf dem Online-Dienst X mit. Unlängst erst hatten die USA Zölle für Elektroautos aus China drastisch erhöht, und auch in der EU stehen zeitnahe Zölle auf chinesische Autos zur Debatte. Die Spannungen zwischen den Handelspartnern nehmen bereits seit einiger Zeit deutlich zu.

Im Dax waren am Mittwoch im frühen Handel Auto-Aktien weit hinten. Mercedes-Benz verloren 2,4 Prozent. Von ihren Kursgewinnen in der Zeit von Mitte Januar bis Anfang April haben sie inzwischen 62 Prozent korrigiert, charttechnisch ist das kein gutes Signal. BMW , Porsche AG und Volkswagen präsentierten sich zur Wochenmitte mit Kurseinbußen von ebenfalls teils mehr als zwei Prozent gleichermaßen schwach. Der europäische Sektor lag mit minus 1,9 Prozent auf dem letzten Platz der Stoxx-600-Übersicht./ajx/stk/tih