Werbung
Heute noch „out“, aber bald wieder gefragt?

Trading-Chance McDonald’s: Die Long-Seite wird wieder spannend

Trading-Chance-Redaktion · Uhr

Derzeit werden am US-Markt Hightech-Aktien durch die Decke gekauft. Die Marktbreite ist extrem schwach, die Bewertungen der Publikumslieblinge oft absurd teuer. Da werden über kurz oder lang die „Klassiker“ wieder gefragt sein, die ebenso solide wie von der Bewertung her günstig sind. McDonald’s gehört in diese Kategorie … Zeit, den Short-Gewinn mitzunehmen und zu drehen.

Quelle: onvista

Die McDonald’s-Aktie war, als sie im Januar kurzzeitig über 300 US-Dollar auf ein neues Rekordhoch lief, nicht mehr günstig bewertet, aber sogar da lag die Bewertung nicht weit über dem langjährigen Schnitt. Und jetzt notiert sie um 250 US-Dollar, was hieße:

Nach einem Hype kommt die Flucht in „sichere Häfen“

Auch, wenn die Umsatz- und Gewinndynamik bei einem solchen Unternehmen nicht groß sein kann, so ist die Aktie alleine deswegen wieder lukrativ, weil die Bewertung über das Kurs/Gewinn-Verhältnis jetzt für die 2024er-Gewinnschätzung der Analysten bei „billigen“ 20 und damit unter dem langjährigen Schnitt liegt. Dafür liegt die Dividende, bei den gerade so „gehypten“ Tech-Werten mager bis nicht vorhanden, mit 2,67 Prozent über dem Schnitt des Gesamtmarkts.

Solange ein Hype läuft, das wissen wir aus früheren Beispielen wie z.B. der Phase 1999/2000, bleiben solche soliden Aktien wie McDonald’s im Schatten, viele Trader lassen sich von scheinbar end- und risikolosen Super-Gewinnen bei Technologietiteln blenden. Dass die abrupt und extrem scharf zu korrigieren pflegen, wird gerne ausgeblendet. Doch wenn es passiert, geht das große Rennen Richtung der „Old Economy“ los, man schichtet dorthin um, wo etablierte Blue Chips eine Art „sicheren Hafen“ für das Geld bieten. Und da stünde McDonald’s in der ersten Reihe, auch die Analysten sehen für die Aktie ordentlich Spielraum nach oben, das durchschnittliche Kursziel der Experten befindet sich aktuell bei 288 US-Dollar, die Einstufungen liegen entweder bei „Kaufen“ oder „Halten“, zum Ausstieg rät hier niemand.

Die Aktie wirkt nahe am 2023er-Tief „auskorrigiert“

Und auch aus charttechnischer Sicht ist die Gemengelage, die uns am 21. Mai zur Etablierung eines Short-Trades bewog, jetzt eine andere, so dass wir hier den Switch auf die Long-Seite vorstellen. Die Erwartung, dass die McDonald’s-Aktie vom Mai-Level aus eine Etage tiefer rutschen würde, ist aufgegangen, aber:

Quelle: marketmaker pp4

Jetzt bewegt sich der Kurs schon seit einiger Zeit oberhalb des 2023er-Jahrestiefs bei 245,73 US-Dollar, wäre chart- und markttechnisch grundsätzlich „auskorrigiert“ und hätte dadurch, nicht zuletzt auch wegen der niedrigen Bewertung, sogar im Fall von weniger erfreulichen Ergebnissen zum zweiten Quartal (die am 29.7. anstehen) bereits „vorgesorgt“. Sobald die aktuelle Kaufwelle der Hightech-Titel vorbei ist – was jederzeit der Fall sein kann – dürften sich die Anleger der McDonald’s Aktie daher möglicherweise schnell erinnern und diese Gelegenheit nutzen, zum zuzugreifen. Was, natürlich, auch jederzeit schon vorher der Fall sein könnte.

Switch auf Long mit engem Stop Loss

Wir stellen Ihnen für diese Trading-Chance ein Knock Out-Zertifikat Long mit unbegrenzter Laufzeit des Emittenten UniCredit vor. Das Zertifikat hat einen Basispreis und K.O.-Level bei 200,780 US-Dollar, daraus errechnet sich aktuell ein Hebel von 4,95. Den Stop Loss würden wir, bezogen auf die Aktie, bei 242 US-Dollar platzieren, das entspricht im Zertifikat auf Basis eines Euro/US-Dollar-Umrechnungskurses von momentan 1,0835 einem Kurs von ca. 3,75 Euro. Die WKN dieses Long-Zertifikats auf McDonald‘s lautet HC9TP8.

Wichtige Chartmarken:

Widerstände:  262,63 US-Dollar,  275,14 US-Dollar,  280,18 US-Dollar,  281,54 US-Dollar

Unterstützungen:  245,73 US-Dollar,  230,58 US-Dollar,  228,58 US-Dollar,  217,68 US-Dollar

Knock-Out Zertifikat Long auf McDonald‘s

Die bisherigen Trades der „Trading-Chance“ für Sie in einer Watchlist:

Sie können mit einem Klick auf alle bisherigen Trading-Chancen zugreifen und sich ansehen, wie die dort vorgestellten Zertifikate und Optionsscheine gelaufen sind. Klicken Sie einfach auf den folgenden Button, das ist der Link zu unserer Trading-Chance Watchlist. Wenn Sie die zu den Produkten gehörigen Artikel lesen möchten, klicken Sie bitte einfach auf das „Sprechblasen“-Icon direkt rechts neben der Produktbezeichnung.

Denken Sie dabei aber daran, dass hier Gewinnmitnahmen, nachgezogene Stop Loss, mit Gewinn ausgelaufene Inline-Optionsscheine und ausgestoppte Positionen nicht eigens gekennzeichnet sind, hier finden Sie die Performance der Derivate ohne diese „Feinsteuerung“ seit dem Tag der Vorstellung.

Disclaimer: Die Trading-Chance ist ein Service der onvista media GmbH in Kooperation mit dem Dienstleister RealMoneyTrader. Für die Produktauswahl und den Inhalt des Artikels ist allein der genannte Dienstleister verantwortlich. Der Dienstleister versichert, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass die onvista media GmbH aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation mit angezeigten Emittenten von Zertifikaten eingegangen ist. Weiterhin empfehlen wir Interessenten vor einem möglichen Investment in die in diesem Artikel genannten Finanzinstrumente den jeweils relevanten und rechtlich ausschließlich maßgeblichen Wertpapierprospekt (Basisprospekt, die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen sowie etwaige Nachträge dazu) auf der Seite des jeweiligen Emittenten oder Ihrer depotführenden Stelle oder Handelspartner zu lesen, um sich möglichst umfassend zu informieren. Insbesondere gilt dies für die Risiken eines möglichen Investments in die genannten Wertpapiere. Die Darstellung und der Service sind eine Werbemitteilung und erfüllen nicht die Voraussetzungen an einen unabhängigen Research bzw. eine Anlageempfehlung.

onvista Premium-Artikel

Das könnte dich auch interessieren