Erster Coronavirus-Fall in Wien - Ansteckungskette noch unklar

Reuters

Wien (Reuters) - In Österreich gibt es einen dritten Coronavirus-Fall.

Nach zwei Erkrankungen in Tirol, wurde am Donnerstag erstmals auch eine Ansteckung in der Hauptstadt Wien bestätigt. Bei dem Betroffenen handle es sich um einen älteren Mann aus Österreich, der seit zehn Tagen wegen Grippesymptomen in einem Krankenhaus in Wien behandelt werde, sagte Gesundheitsstadtrat Peter Hacker. Der Mann gelte als "schwer erkrankt", sagte der medizinische Leiter des Krankenanstaltenverbunds (KAV), Michael Binder.

Anders als bei den Fällen in Tirol, wo es sich um ein junges italienisches Paar handelt, ist bei dem Mann in Wien noch unklar wie es zur Ansteckung gekommen ist. Bei der Aufnahme im Krankenhaus habe er keine Angaben zu einer vorangegangenen Reise gemacht, sagte Binder. Das infizierte Paar war am Freitag von der norditalienischen Region Bergamo nach Innsbruck gereist. Italien ist das von dem neuartigen Virus am stärksten betroffene Land in Europa. In ganz Österreich wurden bisher über 400 Tests durchgeführt.

Der Patient in Wien sei auf die Isolierstation des für solche Fälle eingerichtete Kaiser-Franz-Josef-Spital verlegt worden, teilten die Behörden mit. Sämtliche Besucher des Mannes sowie betreuenden Ärzte und Pfleger seien mittlerweile ebenfalls auf das Virus getestet worden. Keiner habe allerdings entsprechende Symptome der Krankheit. Testergebnisse würden aber noch nicht vorliegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FTSE MIB Index

  • 16.944,70 EUR
  • +0,58%
31.03.2020, 19:59, BNP Paribas Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

ATX 1.996,06 Pkt.+0,69%
EURO STOXX 50 2.786,90 Pkt.+0,76%
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf FTSE MIB (453)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "FTSE MIB" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten