Werbung

Wo steht jetzt eigentlich die Vonovia-Aktie? (Psst, bei fast 5 % Dividendenrendite!)

The Motley Fool · Uhr
Vonovia

Wo die Vonovia-Aktie (WKN: A1ML7J) jetzt steht, ist eigentlich recht einfach zu beantworten. Beim Aktienkurs erkennen wir einen Wert von 33,37 Euro. Fast eine Schnapszahl, aber das ist ja sowieso lediglich der Preis.

Wenn wir die Bewertung als Einkommensinvestor ansehen, so fällt bei der Vonovia-Aktie ziemlich schnell die Dividendenrendite mit 4,97 % auf. Das ist ein Wert, der vergleichsweise hoch ist und auf eine günstige fundamentale Bewertung hindeutet. Aber auch auf ein Risiko, wenn es operative Probleme als Hindernis gibt.

Lass uns daher heute erneut einen Blick auf die fundamentale Ausgangslage riskieren. Oder konkret der Frage nachgehen, warum der Markt so skeptisch auf den eigentlich defensiven DAX-Wohnimmobilienkonzern blickt.

Vonovia-Aktie: Zwischen Zinsen, Inflation & Bilanz

Die Vonovia-Aktie ist ein Spielball von zuletzt mehreren Faktoren gewesen. Unter anderem schien das Renditepotenzial dem breiten Markt nicht mehr ganz so sehr zu gefallen. Das wiederum dürfte an der Aussicht auf steigende Zinsen liegen, die defensive Dividendenaktien ohne sonderlich starke Pricing-Power weniger attraktiv erscheinen lässt. Zu starke Pricing-Power dürfte nicht möglich sein, Mietpreisbremsen und generell die Praxis der Wohnimmobilienkonzerne stehen schließlich teilweise in der Kritik.

Steigende Zinsen können auch eine anderweitige Belastung für die Vonovia-Aktie sein. Wenn wir in die Bilanz schauen, so erkennen wir 57 Mrd. Euro an langfristigen Verbindlichkeiten und weitere 22 Mrd. Euro an kurzfristigen Schulden. Eine Refinanzierung dürfte teurer werden, wenn die Zinsen klettern. Das kann ebenfalls eine Baustelle sein, die die Investoren zunächst skeptischer sehen.

Trotzdem steckt hinter der Aktie ein DAX-Wohnimmobilienkonzern mit einer halben Million Einheiten in seinem Portfolio. Auch der innere Wert je Aktie liegt mit 63,55 Euro zum Ende des ersten Quartals über dem aktuellen Aktienkurs. Ja, sogar bedeutend. Das heißt, dass das Abwärtsrisiko bewertungstechnisch und mit Blick auf den inneren Wert eigentlich eher gering ist.

Operativ in guter Form!

Der Wohnimmobilienkonzern hinter der Vonovia-Aktie ist insgesamt gut in Form. Auch das erkennen wir anhand der Zahlen für das erste Vierteljahr. Mit einem Wachstum der Umsätze von 42,6 % auf über 1,63 Mrd. Euro und einem Wachstum bei den Funds from Operations um 44 % auf 564 Mio. Euro (ohne die Deutsche Wohnen von 7,7 % im Jahresvergleich) gibt es solide, operative Zuwächse. Auch die Funds from Operations je Aktie kletterten um 12,3 % auf 0,73 Euro im ersten Quartal. Der derzeitigen Skepsis wird daher noch mit Wachstum begegnet.

Für mich ist die Vonovia-Aktie daher bei einem Kurs-FFO-Verhältnis von ca. 12 für das laufende Geschäftsjahr eine günstige Chance. Auch die fast 5 % Dividendenrendite sollten Einkommensinvestoren näher betrachten und sich wirklich überlegen, ob sie sich dieses Bewertungsmaß entgehen lassen möchten.

Der Artikel Wo steht jetzt eigentlich die Vonovia-Aktie? (Psst, bei fast 5 % Dividendenrendite!) ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Vonovia. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Meistgelesene Artikel

Werbung