Werbung

onvista-Börsenfuchs: Die Deutschen müssen Krypto noch lernen

onvista · Uhr
Quelle: onvista

Hallo Leute! Miese Schlagzeilen gibt es momentan haufenweise. Und die Kursstürze rauben nicht nur vielen Aktienfans den Atem. Fast alle Anlageklassen sind auf steiler Talfahrt. Auch Bitcoin und Co. sind mittlerweile voll schwach geworden. In den Fachdiensten mangelt es nicht an Meldungen wie „Anleger bangen um ihr Geld, Chaos am Krypto-Markt und Hat sich die Krypto-Börse verzockt?“ Das wird man hierzulande mit Häme beobachten, denn es gibt wieder mal die „Deutsche Angst“. Fast nirgends auf der Welt ist das Misstrauen gegenüber Bitcoin so groß, und doch ist jeder Zehnte investiert. Nur 22% Deutschen sind optimistisch gegenüber Bitcoin eingestellt. Bitcoin ist Bestandteil in 79% aller Krypto-Portfolios. Nur 51 Bitcoin-Automaten stehen in der Bundesrepublik (USA über 33.000). Eine neue Statistik zeigt, wo das Bild ganz anders aussieht: Besonders optimistisch sind die Bürger in Nigeria (60%), Indien (58%) und Vietnam (56%). Auch in Ami-Land sind deutlich mehr Bürger positiv gegenüber der Mutter aller Kryptowährungen eingestellt – mit 29% immerhin knapp jeder Dritte. Zwar ist Bitcoin die mit Abstand bekannteste Digitaldevise, doch beileibe nicht die einzige. Am zweitbeliebtesten ist Ethereum, gefolgt von Litecoin und Dogecoin.

Häufigst genannter Beweggrund, keine Kryptowährungen zu kaufen, ist, dass die Bürger glauben, nicht genug darüber zu wissen. Dies gilt jedoch nicht nur für den deutschsprachigen Raum, international zeigt sich ähnliches. Obwohl das Thema seit Monaten oder Jahren in aller Munde ist, scheinen es viele noch nicht durchdrungen zu haben. Auch was die Anzahl der vorhandenen Bitcoin-Automaten anbelangt, zählt Deutschland mit aktuell 51 keineswegs zu den Vorreitern. In den USA beispielsweise kennt man 33.915 solcher Automaten. Aber selbst in kleineren Ländern gibt es schon deutlich mehr – zum Beispiel in Österreich (139) und in der Schweiz (152). Übrigens wird der Krypto-Markt von Männern dominiert. So sind einer aktuellen Umfrage zufolge etwa 13 Prozent der Männer in Deutschland investiert, wohingegen es bei den Frauen lediglich 3 Prozent sind.

Ist tatsächlich die German Angst für das schleppende Interesse hierzulande verantwortlich oder ist es weise Voraussicht? Entscheidet selbst, meine Freunde. Ich empfehle Information, die zum Wissen führt – der „onvista Report zu Kryptowährungen“. Über 145 Seiten voller Krypto-Wissen als PDF + aktuelles onvista Krypto-Musterportfolio. Mit dem neuen, großen onvista Krypto-Report erhaltet Ihr eine umfassende Einführung in die Investmentklasse der Kryptowährungen, geeignet für absolute Anfänger in diesem Bereich, aber auch für Investoren, die bereits mit dem Krypto-Sektor in Berührung gekommen sind und nach einer übergeordneten Strategie suchen.

Meistgelesene Artikel

Werbung