Zahlen: Microsoft mit mehr Gewinn als erwartet - Aktie steigt nachbörslich

onvista · Uhr
Quelle: VDB Photos/Shutterstock.com

Heute um 22 Uhr MEZ hat Microsoft seine Zahlen für das 2. Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2022/23 vorgelegt.

Die Zahlen wurden mit Spannung erwartet, gerade mit Blick auf den Abbau von 10.000 Stellen. CEO Satya Nadella wies zudem daraufhin, dass im Zuge der Rezession Kunden aus allen Branchen vorsichtiger mit ihren Ausgaben und Investitionen geworden sind.

Azure-Cloud ist der Wachstumsmotor

Dern Wachstumsmotor ist Azure-Cloud. Mitarbeiter seien damit beschäftigt, den Kunden zu zeigen, wie die Infrastrukturdienste für Azure effektiver genutzt werden kann. So sollen die Kunden ihre digitalen Ausgaben optimieren, um mit weniger mehr zu erreichen.

Negative Nachrichten gibt es allerdings auf dem B2C-Markt. So schätzt das Marktforschungsunternehmen Gartner, dass das PC-Geschäft im letzten Quartal des Kalenderjahres 2022 so niedrig war wie seit den 90er-Jahren nicht mehr. Darunter leidet der Absatz des Windows-Betriebssystems, das weiterhin das Zugpferd des Konzerns ist.

Problematisch ist laut Analysten auch Microsoft 365 (früher bekannt unter dem Namen MS Office). Viele Analysten erwarten ein langsameres Wachstum beim Verkauf von Lizenzen im B2B-Bereich.

Das sagt die Aktie

Die Aktie ging mit minus 0,22 Prozent mit 242,04 USD aus den Handel. Unmittelbar nachdem die Zahlen bekannt gegeben wurden, stieg die Aktie. Fünf Minuten nach Bekanntgabe der Zahlen, liegt der Kurs der Microsoft-Aktie schon über 4,5 Prozent im Plus bei 253,13 USD: Tendenz steigend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel