Werbung

Trading-Chance IDEXX Laboratories: Toppbildung vor der Vollendung

Trading-Chance-Redaktion · Uhr
Quelle: onvista

Nachdem wir Anfang Dezember 2022 einen Long-Trade auf IDEXX Laboratories vorgestellt hatten, war die Aktie bis Mitte Februar stark gelaufen. Aber seither etabliert sich eine breit angelegte Toppbildung, die jetzt unmittelbar vor der Vollendung stehen würde. Eine Trading-Chance Short.

IDEXX Laboratories stellt medizinische Geräte und Produkte für Tierkliniken und Tierärzte her. Ein Wachstumsmarkt, ohne Frage: Der Umsatz steigt seit vielen Jahren wie auf Schienen. Doch das verhindert nicht, dass die Aktie eine Abwärtswende vollzieht, wenn die Gewinne nicht vergleichbar zulegen und die Bewertung hoch ist. Und genau das ist derzeit das Problem für das bullische Lager.

Die Analysten bleiben bullisch, die Anleger hingegen sind skeptisch

Im ersten Quartal war der Gewinn pro Aktie im Vergleich zum Vorjahresquartal um 12,3 Prozent gestiegen, der Umsatz legte „nur“ um 7,5 Prozent zu. Grundsätzlich ist das positiv, denn das zeigt, dass es bis dahin gelang, die Gewinnmarge zu steigern. Allerdings liegt die durchschnittliche Prognose der Analysten für 2023 bei einem Gewinnanstieg von 20 Prozent. Und ob es IDEXX Laboratories gelingt, in diesem konjunkturelle immer kritischer werdenden Umfeld noch einen Gang höher zu schalten, um dieses Gewinnziel zu erreichen … bislang scheinen die Analysten daran zu glauben, aber die Anleger offenbar nicht.

Was auch an der recht hohen Bewertung liegen könnte. Denn sogar auf Basis dieser ja erst noch zu erreichenden 2023er-Gewinnerwartung der Analysten läge das Kurs/Gewinn-Verhältnis der Aktie derzeit bei 47. Nicht zu viel, wenn die Unternehmensgewinne in diesem Jahr und in den Folgejahren weiter dynamisch zulegen werden. Deutlich zu hoch, wenn es anders kommt.

Toppbildung: Kaum Gegenwehr an der Nackenlinie

Das durchschnittliche Kursziel der Experten für IDEXX liegt derzeit bei 560 US-Dollar, ein Level, den die Aktie zwar zu Jahresbeginn angesteuert, aber nie erreicht hatte. Stattdessen vollzog sich nach dem Mitte Februar erzielten Jahreshoch eine Korrektur, die in eine monatelange Seitwärtsbewegung mündete. Und derzeit sieht es nicht danach aus, als würde diese nach oben verlassen, im Gegenteil:

Quelle: marketmaker pp4

Anfang des Monats hat sich ein deutlich unter den vorherigen liegendes Zwischenhoch gebildet, das erneute Abgaben auslöste und den Kurs der Aktie an die Nackenlinien-Zone der monatelangen Toppbildung drückte. Es fällt auf, dass sich bislang keine ernsthafte Gegenwehr der Bullen zeigt, die natürlich daran interessiert sein müssen, dass dieses bärische Signal abgewendet wird. Das erhöht die Chance, dass IDEXX Laboratories diese Nackenlinie bricht, was dann den Weg über die Zwischenstation der 200-Tage-Linie in Richtung der Unterstützungslinie bei 395 US-Dollar freigeben würde.

Noch ist die Nackenlinie nicht gebrochen – ein Trade für Risikofreudige

Für diese Trading-Chance schlagen wir ein Knock Out-Zertifikat Short mit unbegrenzter Laufzeit des Emittenten UniCredit vor, das mit einem Basispreis/Knock Out-Level von 621,620 US-Dollar einen Hebel von 2,61 ausweist. Den Stop Loss würden wir, bezogen auf die Aktie, gezielt eng bei 484 US-Dollar ansiedeln, das würde beim derzeitigen Umrechnungskurs Euro/US-Dollar (1,0750 USD) einem Kurs von ca. 1,25 Euro im Zertifikat entsprechen. Die WKN dieses IDEXX Laboratories Short-Zertifikats lautet HC48DN.

Wichtige Chartmarken:

Widerstände:  478 US-Dollar,  504 US-Dollar,  516 US-Dollar

Unterstützungen:  447 US-Dollar,  432 US-Dollar,  395 US-Dollar              

Knock-Out Zertifikat Short auf IDEXX Laboratories

Die bisherigen Trades der „Trading-Chance“ für Sie in einer Watchlist:

Sie können mit einem Klick auf alle bisherigen Trading-Chancen zugreifen und sich ansehen, wie die dort vorgestellten Zertifikate und Optionsscheine gelaufen sind. Klicken Sie einfach auf den folgenden Button, das ist der Link zu unserer Trading-Chance Watchlist. Wenn Sie die zu den Produkten gehörigen Artikel lesen möchten, klicken Sie bitte einfach auf das „Sprechblasen“-Icon direkt rechts neben der Produktbezeichnung.

Denken Sie dabei aber daran, dass hier Gewinnmitnahmen, nachgezogene Stop Loss, mit Gewinn ausgelaufene Inline-Optionsscheine und ausgestoppte Positionen nicht eigens gekennzeichnet sind, hier finden Sie die Performance der Derivate ohne diese „Feinsteuerung“ seit dem Tag der Vorstellung.

Disclaimer: Die Trading-Chance ist ein Service der onvista media GmbH in Kooperation mit dem Dienstleister RealMoneyTrader. Für die Produktauswahl und den Inhalt des Artikels ist allein der genannte Dienstleister verantwortlich. Der Dienstleister versichert, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass die onvista media GmbH aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation mit angezeigten Emittenten von Zertifikaten eingegangen ist. Weiterhin empfehlen wir Interessenten vor einem möglichen Investment in die in diesem Artikel genannten Finanzinstrumente den jeweils relevanten und rechtlich ausschließlich maßgeblichen Wertpapierprospekt (Basisprospekt, die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen sowie etwaige Nachträge dazu) auf der Seite des jeweiligen Emittenten oder Ihrer depotführenden Stelle oder Handelspartner zu lesen, um sich möglichst umfassend zu informieren. Insbesondere gilt dies für die Risiken eines möglichen Investments in die genannten Wertpapiere. Die Darstellung und der Service sind eine Werbemitteilung und erfüllen nicht die Voraussetzungen an einen unabhängigen Research bzw. eine Anlageempfehlung.

Das könnte dich auch interessieren